2546768

Airtags: Twitter-Foto zeigt angeblichen Apple-Schlüsselanhänger

10.11.2020 | 12:00 Uhr | Thomas Hartmann

Zeigt ein Foto auf Twitter einen Schlüsselanhänger von Apple mit Airtag? Darauf zu erkennen ist ein Metallring mit Gravur von ”Apple in California” und eine sattelbraune Lederhülle.

"Airtags" soll der Name für Apples kommende Tracking-Geräte in kompakter Form lauten. Diese Tags lassen sich an Objekten wie Schlüsselanhängern, Koffern oder Taschen befestigen, man kann sie auch in die Brieftasche stecken – bei Bedarf lassen sich das Gerät oder Objekt, an dem es befestigt ist, über eine App auf dem iPhone aufspüren. So etwa haben wir schon im Mai dieses Jahres Gerüchte über Apples Airtags zusammengefasst . Im Gegensatz zur Konkurrenz der bereits existierenden Tags des Herstellers Tile   sollen sie aufgrund der Verwendung des  U1-Ultrabreitband-Chips, der im iPhone 11 wie auch in der neuen iPhone-12-Reihe verbaut ist, bei der Ortung sehr viel präziser sein. Ob Apple die Katze heute Abend aus dem Sack lässt?

Schon genauer wissen will es dieses Foto von Leaker Fudge auf Twitter . Dort sieht man einen Metallring (Schlüsselanhänger) mit der Gravur "Designed by Apple in California – Assembled in China" sowie eine sattelbraune Lederhülle. Fudge selbst schreibt allerdings, dass man das ”mit einer Prise Salz” betrachten soll, da solche Objekte in China leicht zu produzieren seien. Zudem ähnelt der abgebildete Schlüsselanhänger verdächtig den abstrakten Abbildungen in Apples längst veröffentlichter Patentschrift.

So richtig pfiffig sieht das Teil für unseren Geschmack auch nicht aus – man könnte sagen, etwas altbacken. So ähnlich kommentiert ein User die Abbildung: ”Sieht aus wie ein alter Schlüsselanhänger, den ich aus dem Campus-Store hatte ”… Der heutige Abend wird zeigen, ob etwas dran ist.

Gegen eine heutige Ankündigung von Airtags spricht auch die Tatsache, dass Apple just letzte Woche iOS 14 auf die Punktversion .2 aktualisiert hat. Da Airtags wohl vom iPhone aus sich steuern lassen müssen, sollten sich in der aktuellen Version bereits Spuren von den neuen Produkten finden. Dies ist nun nicht der Fall. Eine geringe Möglichkeit besteht jedoch, dass Apple heute oder gleich vor dem Verkaufsstart das iOS 14.3 ohne Beta-Phase veröffentlicht.

Macwelt Marktplatz

2546768