1016726

Twitter - Die Welt in 140 Zeichen

31.03.2009 | 10:25 Uhr |

Das Stichwort Microblogging ist derzeit in aller Munde. Doch wie funktioniert der Dienst und wie holt man das Beste aus dem Dienst heraus?

Nichts ist interessanter als das wahre Leben - denken Mikro-Blogger weltweit. In 140 Zeichen, also mit weniger Text als in einer Standard-SMS, geben sie Updates von dem, was sie gerade tun oder sehen. Der Dienst Twitter ist zum Synonym f├╝r das Ph├Ąnomen geworden. Nicht nur Banales ├á la "Sitze gerade im Zug" oder "Gehe jetzt ins Bett" wird durchs Netz gezwitschert: L├Ąngst kommunizieren die Blogger auch mit Bildern und Ultra-Kurzfilmen.

Fotos und Videos einbinden

Fotos laden Mikroblogger etwa auf www.twitpic.com hoch. Links zu den Bildern landen dann automatisch mit 140 Zeichen Text im eigene Twitter-Blog. Wer unterwegs ist, kann Foto und Text auch mit dem Handy per Mail absetzen. Etwas anders funktioniert www.snaptweet.com: Der Dienst sendet automatisch Links von Flickr-Bildern an Twitter - immer, wenn der Nutzer gerade neue Bilder hochgeladen hat.

Videos gelangen etwa ├╝ber www.12seconds.tv an Twitter. Nur zw├Âlf Sekunden haben die Nutzer, um Botschaften unters Volk zu bringen. Von Rehkitzen, die per Handy in den Wiener Donau-Auen aufgenommen wurden bis hin zur Londonerin, die sich im knappen Union-Jack-Kleid aus Pailletten vor der Webcam r├Ąkelt - im Kurzvideo-Blog gibt es alles.

Der "Tweet" aus dem Macwelt-Testlabor.
Vergr├Â├čern Der "Tweet" aus dem Macwelt-Testlabor.

Die Dienste 15s.viddler.com und www.nimbb.com schieben erst nach 15 beziehungsweise 30 Sekunden der Aufnahmefunktion der Webcam einen elektronischen Riegel vor. Bekommt der Nutzer f├╝r jedes Nimbb-Video einen Link zur Weitergabe, bietet Viddler wie 12seconds an, den Link nach der Aufnahme in einen Twitter-Blog zu setzen. Die Macher von www.seesmic.com r├Ąumen sogar stattliche f├╝nf Minuten Sendezeit ein.

Twitter per E-Mail

Wer gr├Â├čere Videos oder andere Dateien mit bis zu zehn Megabyte Gr├Â├če absetzen will, kann Twittershare (www.phoreo.com/twittershare) nutzen. Die Datei wird auf einen Server geladen, ein Link dorthin landet als Post bei Twitter. E-Mail-Anh├Ąnger k├Ânnen via www.twittermail.com mittels pers├Ânlicher Mailadresse, die man tunlichst geheim halten sollte, von jedem E-Mail-Client aus Posts direkt an Twitter senden.

Macwelt Marktplatz

1016726