2418616

Alte Airpods weiter im Handel – so erkennen Sie die neue Generation

27.03.2019 | 14:04 Uhr | Stephan Wiesend

Bestellt man im Web neue Airpods, sollte man besser auf Modellnummer und weitere Details achten.

Die neuen Airpods der zweiten Generation bieten viele Verbesserungen, so verfügen sie unter anderem über längere Laufzeiten, unterstützen Siri und bieten bessere Verbindungs- und Ton-Qualität. Einen neuen Namen erhielten die neuen Modelle nicht, der Produktname ist unverändert Airpods – was eine Unterscheidung zwischen neuen und alten Modellen erschwert.

Für Apple-Store-Kunden kein Problem: Der Apple Store hat die erste Generation bereits aus dem Programm genommen und kauft man im Store Airpods, erhält man ausschließlich Modelle der zweiten Generation.

Nicht jeder hat allerdings einen Apple Store in der Nähe und die Lieferfristen bei der Bestellung bei Apple sind bereits lang.

Ordert man seine Airpods bei einem anderen Anbieter, sollte man auf die Modellnummer achten – die alte Generation ist nämlich bei Shops wie Galaxus, Mindfactory und vielen Ebay-Shops überraschend zahlreich im Angebot. Noch vor kurzem waren die Geräte kaum zu bekommen, jetzt sind sie sofort lieferbar. Nicht immer wird dabei ausdrücklich erwähnt (wie etwa bei Gravis), dass es sich um Geräte der ersten Generation handelt.

Vor der Bestellung sollte man deshalb auf die Modellnummer achten, die sich auch auf der Verpackung findet: Bei den neuen Modellen lautet sie MV7N2ZM/A bei den alten ist die Modellnummer MMEF2ZM/A . Nur bei den neuen Modellen wird außerdem oft das Modelljahr 2019 zusätzlich angegeben. Bestellt man das Set mit dem neuen kabellosen Ladecase ( MRXJ2AM/A ), kann es sich ebenfalls nur um die neue Generation handeln.

Macwelt Marktplatz

2418616