962692

Amazon nimmt keine Vorbestellungen für iPhone mehr an

17.01.2007 | 07:43 Uhr |

Bereits Ende letzter Woche machte Amazon.de es möglich, Apples iPhone in Deutschland vorzubestellen - obwohl das Handy erst im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen soll.

Als Preis nannte Amazon 899 Euro für die 4-Gigabyte- und 999 Euro für die 8-Gigabyte-Variante. Der Preis könne jedoch noch sinken. Prompt landete das Handy, das es noch gar nicht gibt, in Amazons Bestseller-Liste. Jetzt ist die Vorbestellung aber nicht mehr möglich : Amazon nennt keinen Preis mehr, sondern bietet nur die Möglichkeit, sich über das Erscheinen des Handys per E-Mail benachrichtigen zu lassen. Spiegel Online spekuliert prompt, ob Amazon sich wohl Sorgen macht, dass das iPhone letztendlich nicht niedriger, sondern höher ausfallen könnte. Eine Amazon.de-Sprecherin erklärte der Nachrichtenseite, es habe sich bei der Möglichkeit der Vorbestellung einfach um eine kurzfristige Aktion gehandelt. Denkbar ist aber wohl auch, dass Apple seine Finger im Spiel hatte.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
962692