2430334

Amazon versöhnt sich mit Apple: Kleine Händler ausgesperrt

22.05.2019 | 10:13 Uhr | Peter Müller

Seit knapp sechs Monaten kann man offiziell Apple-Produkte auf Amazon kaufen. Doch es gibt auch Verlierer.

Vor sechs Monaten hatten viele begrüßt, dass Apple und Amazon zu einer Handelsübereinkunft geraten waren: Apple würde auch aktuelle Produkte über den Handelsplatz verkaufen, entweder selbst oder durch autorisierte Reseller. Doch neben den Gewinnern Apple und Amazon hat diese Entscheidung auch viele Verlierer produziert.

Wie "The Verge" im Detail darlegt, sind viele unabhängige und kleine Reseller aus dem Amazon-Marketplace verschwunden, die bis Ende letzten Jahres dort vor allem wiederaufbereitete Apple-Produkte (Refurbished) feil geboten hatten. Um auf Amazon weiter Apple-Produkte verkaufen zu können, müssen die Händler eine von zwei Bedingungen erfüllen. Entweder sie kaufen von Apple alle 90 Tage refurbished Ware im Wert von mindestens 2,5 Millionen US-Dollar oder von einem Händler, der mehr als fünf Milliarden US-Dollar umsetzt.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, sich bei Apple direkt als autorisierter Händler zu bewerben. Hier sind die Bedingungen zwar noch nicht offen gelegt, sie dürften aber ähnlich der sein, mit der man zum autorisierten Reparaturbetrieb wird: Dafür ist mindestens ein Lager und ein Verkaufsraum vorausgesetzt. Wer keine der Bedingungen erfüllen kann, dem bleibt nur der Rückzug auf eBay oder Etsy und Overstock. Die unbestrittenen Vorteile der Amazon-Logistik erhält man dort aber nicht.

Macwelt Marktplatz

2430334