2493523

Analysten: Apple-Aktie wird noch weiter an Wert verlieren

13.03.2020 | 11:06 Uhr | Peter Müller

An den Börsen der Welt geht es drunter und drüber, die Apple-Aktie hat in den letzten zwei Wochen besonders gelitten.

Aufwärts: Wenn andere Länder rechtzeitig vom Stadtstaat in Südostasien lernen, könnte Covid-19 als Warnschuss in die Geschichte eingehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt: Vielleicht ist in wenigen Wochen oder einigen Monaten das Schlimmste überstanden und die Ökonomie erholt sich wieder – vor allem die an den Börsen.

Spekulanten mögen nun zynisch denken, dann könne man ja das lokale Minimum des Apple-Börsenkurses abwarten, kräftig investieren und in der Hausse ordentlich absahnen. AAPL ist seit seinem Rekordhoch im Februar (327,20 US-Dollar) um satte 70 US-Dollar gefallen. Der Tiefpunkt ist aber noch nicht erreicht, erklären Analysten gegenüber CNBC.

Um weitere zehn bis zwölf Prozent werde der Kurs noch fallen, wenn er sich erholt habe, könne man einen Gewinn von 20 bis 25 Prozent einstreichen, meint etwa Craig Johnson von Piper Sandler. Auch Nancy Tengler von Laffer Tengler Investments rät noch vom Kauf der Apple-Aktie ab, sie müsse noch ein wenig weiter fallen.

Nach Meinungen der Analysten ist Apples Aktie besonders dem Risiko einer Wirtschaftskrise ausgesetzt, die als Folge der Coronavirus-Verbreitung bzw. der Gegenmaßnahmen eintreffen könnte.

Macwelt Marktplatz

2493523