1044561

Clam-Xav 2.1 ist fertig

11.01.2011 | 10:41 Uhr | Thomas Hartmann

Bereits seit der letzten Version im vergangenen Jahr programmiert Mark Allen den kostenlosen Virenscanner mit Objective-C statt Java, womit das Tool deutlich schneller sein soll. Nun liegt die finale Version vor.

Mit Version 2.1 von Clam-Xav ist die Public-Beta-Phase offiziell beendet und der Virenscanner steht Nutzern ab Mac-OS X 10.4 (Universal Binary) kostenfrei zur Verf├╝gung. Clam-Xav bietet die W├Ąchterfunktion "Sentry", die im Hintergrund auf Virenbefall achtet, kann gezielt Ordner scannen und infizierte Dateien in Quarant├Ąne legen oder in den Papierkorb verschieben. Zum Leistungsumfang geh├Âren automatische Updates mit Sparkle und aktuelle Virendefinitionen. Clam-Xav 2.1 liegt auch in deutscher Lokalisierung vor und verf├╝gt ├╝ber eine ├╝berarbeitete Bedienoberfl├Ąche, kann Scanlisten anlegen und soll nochmals optimiert worden sein, was etwa die Gesamtperformance und Stabilit├Ąt des Programms angeht. Ob Mac-User Virenscanner ├╝berhaupt ben├Âtigen, gilt nach wie vor als eher unwahrscheinlich. Das st├Ąrkste Argument f├╝r Antiviren-Tools auf dem Mac ist wohl, dass damit die Weitergabe der Sch├Ądlinge an Windows-Nutzer oder eigene Partitionen mit dem Microsoft-Betriebssystem vermieden werden k├Ânnen. Clam-Xav basiert auf der Open-Source-L├Âsung Clam-AV .

Info: Clam-Xav

Macwelt Marktplatz

1044561