1178928

Apotheker hat Vertrauen verspielt

26.09.2011 | 12:56 Uhr |

Leo Apotheker hat nach Ansicht des Aufsichtsratsvorsitzenden von HP, Ray Lane, eine Vision für das Unternehmen entwickelt - an der Umsetzung aber scheiterte er.
Vergrößern Leo Apotheker hat nach Ansicht des Aufsichtsratsvorsitzenden von HP, Ray Lane, eine Vision für das Unternehmen entwickelt - an der Umsetzung aber scheiterte er.
© HP

Lane, der im Zuge der Umbesetzung an der HP-Spitze vom Non-Executive Chairman zum Executive Chairman wurde, gestand Leo Apotheker allerdings zu, eine Vision für HP entwickelt zu haben. "Wir danken ihm dafür, dass er dazu wichtige Beiträge geleistet hat", sagte er. Ähnlich äußert sich Mark Fabbi von Marktforscher Gartner : "Leo hatte gute Ideen, aber er hatte Probleme mit der Umsetzung."

Apotheker hat Vertrauen verspielt

Damit habe er unter Investoren wie auch Kunden viel Vertrauen verspielt, so Fabbi weiter. Das wiederherzustellen, sei nun Whitmans dringlichste Aufgabe. "Und ich glaube, dass sie das gut machen wird", sagte Fabbi.

Auch Del Prete von IDC berichtet von Vertrauensverlusten gegenüber HP. Er habe im Gespräch mit Firmenkunden "Unsicherheit bei geplanten Käufen festgestellt, die HPs Absatzchancen beeinträchtigen werden", so der Chief Research Officer.

Lane: Whitman "Visionärin"

Positiv wertet Forrester-Mann Fabbi im Hinblick auf Stabilität, dass Whitman als Dauernachfolgerin von Apotheker und nicht als Übergangschefin präsentiert wurde. "Eine Interimslösung wäre eine Katastrophe gewesen", sagte er.

Aufsichtsratschef Ray Lane bezeichnete Whitman in einer Unternehmensmitteilung als "Visionären der Technologiebranche". Sie habe sich in den vergangenen acht Monaten als Mitglied des Board of Directors schon gut mit den Produkten und Märkten von HP vertraut gemacht.

Macwelt Marktplatz

1178928