2616916

App Store: Diese neue Richtlinie wird Ihnen das Leben erleichtern

08.10.2021 | 11:30 Uhr |

Das Kündigen eines Accounts wird von Unternehmen oft unnötig schwer gemacht. Doch eine neue Richtlinie im App Store soll dieses Problem zumindest für iPhone-Apps lösen.

Der Frust ist bekannt: Man kann sich für einen Dienst, ein neues App-Konto oder Ähnliches mit nur wenigen Klicks anmelden, aber wenn man versucht, sein Konto zu löschen, muss man zu unbequemen Geschäftszeiten eine Kundendienstnummer anrufen und eine Weile in der Warteschleife sitzen.

Dagegen kann Apple in den größten Teilen des Internets nichts unternehmen, aber es hat immerhon die volle Kontrolle über die Regeln des App Store.

Im Juni aktualisierte Apple den Abschnitt 5.1.1 der App Store Review Guidelines. Abschnitt (v) besagt nun eindeutig: "Wenn Ihre App keine bedeutenden kontobasierten Funktionen enthält, lassen Sie die Nutzer sie ohne Anmeldung verwenden. Wenn Ihre App die Erstellung eines Kontos unterstützt, müssen Sie auch die Löschung des Kontos innerhalb der App anbieten. Apps dürfen von den Nutzern nicht verlangen, dass sie persönliche Daten eingeben, um zu funktionieren, es sei denn, dies ist für die Kernfunktionalität der App unmittelbar relevant oder gesetzlich vorgeschrieben..." (Hervorhebung von uns)

Apple nimmt selten tiefgreifende Änderungen an seinen App-Regeln vor, ohne den Entwicklern Zeit zu geben, sich darauf einzustellen, vor allem, wenn dies möglicherweise erhebliche Entwicklungsarbeit erfordert. Das Unternehmen hat gerade einen Hinweis auf seiner Entwickler-Website veröffentlicht , der besagt, dass die Regel ab dem 31. Januar 2021 für alle App-Einreichungen gelten wird:

Die Aktualisierungen der App Store Review Guideline 5.1.1 im vergangenen Juni gaben den Nutzern mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten, indem sie festlegten, dass alle Apps, die die Erstellung eines Kontos ermöglichen, den Nutzern auch die Möglichkeit geben müssen, die Löschung ihres Kontos innerhalb der App zu veranlassen. Diese Anforderung gilt für alle Apps, die ab dem 31. Januar 2022 eingereicht werden. Wir empfehlen Ihnen, alle Gesetze zu überprüfen, die Sie zur Aufbewahrung bestimmter Arten von Daten verpflichten, und sicherzustellen, dass Ihre App deutlich erklärt, welche Daten sie sammelt, wie sie diese Daten sammelt, alle Verwendungszwecke dieser Daten, Ihre Richtlinien zur Aufbewahrung/Löschung von Daten und mehr, wie in der Richtlinie beschrieben. Beispiele für diese Art von Daten sind elektronische Gesundheitsdaten sowie Verkaufs- und Garantiedaten. Bitte bestätigen Sie auch, dass die Datenschutzinformationen auf Ihrer Produktseite korrekt sind.

Was bedeutet diese Änderung für Sie? Im Idealfall bedeutet dies, dass die Löschung eines Kontos in einer App nur ein paar Fingertipps und vielleicht eine E-Mail mit einem Bestätigungslink erfordert. In Apples Formulierung heißt es "Benutzern die Möglichkeit geben, die Löschung zu initiieren", was ziemlich vage ist und bedeuten könnte, dass Entwickler einfach einen Link bereitstellen, der Sie auf eine Webseite weiterleitet, auf der Sie eine Supportnummer erhalten, die Sie innerhalb der Geschäftszeiten anrufen müssen.

Die eigentlichen Review-Richtlinien des App Store  sind weniger schwammig und besagen eindeutig, dass Entwickler die Kontolöschung innerhalb der App anbieten müssen. Apples Formulierung "Löschung einleiten" soll es Entwicklern wahrscheinlich ermöglichen, Bestätigungs-E-Mails oder -SMS zu versenden - Standardmaßnahmen zur Verhinderung von Betrug und Missbrauch.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unserer Schwesterpublikation Macworld.com.

Macwelt Marktplatz

2616916