2667759

Apple Carplay läuft über einen Raspberry und Android im Tesla-Auto

28.06.2022 | 10:40 Uhr | Thomas Hartmann

Ein polnischer Hacker bringt Apples Carplay mit zwei Raspberries in einen Tesla 3. Das Setup will er noch vereinfachen.

Von Haus aus beherrschen die Tesla-Elektrofahrzeuge weder Android Auto noch Apples Carplay (wie auch unsere Tests von Model 3 und Model Y zeigen), sondern bevorzugen das eigene Infotainment-System. Doch über den skurrilen Umweg über Raspberry-Mini-Computer und Android als zugrunde liegendem Betriebssystem gelingt es, auch auf Teslas Bordsystemen Apple Carplay zu installieren. Und das scheint sogar ausgezeichnet und einwandfrei zu laufen, wenn man sich die Videos und Bilder auf der Homepage des polnischen Tüftlers Michal Gapiński ansieht.

Apple Carplay im Test: Funktionen, Apps, Nachrüstlösungen, wireless Carplay

Wie T3N berichtet, setzte er dafür einen Raspberry Pi, Adapter und eine angepasste Version von Android 12 in seinem Tesla Model 3 ein. Im Detail nutzte Gapiński demnach einen Raspberry 4 mit LTE-Modem und WLAN-Accesspoint, worauf der Hacker eine benutzerdefinierte Firmware auf Android-Basis laufen ließ. Ein zweiter Raspberry Pi 3, diesmal mit Linux-Betriebssystem, habe sich um die WLAN-Verbindung mit dem Fahrzeug gekümmert. Die Anschlüsse gelangen via HDMI-Adapterkabel und Ethernet. Der Mini-Computer ließ sich demnach über den von Tesla zur Verfügung gestellten Browser ansteuern, auf der Android-Oberfläche schließlich lässt sich das Programm ”Auto Kit” einwählen, und schon erscheine das vertraute Carplay-Interface. Weitere technische Details und Hintergründe auch für eigene Versuche finden sich auf der Webseite von Gapiński mit umfassenden Hinweisen zur Dokumentation, Systemvoraussetzungen, Installationsguide und mehr.

Carplay einfach und günstig nachrüsten: So geht’s

So lässt sich dann mit der gewohnten Apple-Carplay-Oberfläche etwa Apple Music starten, oder mit Apple oder Google Maps navigieren und offenbar alles andere tun, was man von seinem ”normalen” Carplay-System gewohnt ist. Michal Gapiński will ferner dafür sorgen, dass die Installation mit der Zeit einfacher läuft und damit sein ”Android Tesla Project“ optimieren.

Macwelt Marktplatz

2667759