2533995

Apple Express: Apple testet Schnellabholung

15.09.2020 | 14:26 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Für die Kunden, die die bestellten Waren im Apple Store selbst vor Ort abholen wollen, testet der Anbieter einen Schnellschalter.

Schlangen vor den Apple Stores, wann immer ein neues iPhone auf den Markt kam, waren zuletzt deutlich seltener und kürzer geworden, in Zeiten der Pandemie ist zudem auf Abstand zu achten und Apple empfiehlt den Online-Kauf. Doch bestellen weiter viele Leute im Web und nutzen die Abholoption im nächstgelegenen Apple Store anstatt dem Lieferdienst zu vertrauen.

Apple hat nun einen ersten Apple Store in Kalifornien mit einem temporären Umbau ausgestattet , der sicheres Abholen und ebenso sichere Termine an der Genius Bar ermöglichen soll. Das Konzept Apple Express verbaut Tresen aus Holz und Plexiglasscheiben zu einer Art von Bankschalter, an dem man sein vorbestelltes Gerät abholen oder einen Beratungstermin – an einem anderen Schalter – wahrnehmen kann. So lassen sich Kunden mit Termin leichter von der Laufkundschaft trennen, die aber natürlich auch Abstände abhalten muss und nicht unbedingt nur zum Schauen in den Apple Store kommen sollte.

Damit die Abholung noch schneller geht, verteilt Apple beim Kauf QR-Codes, die den Angestellten wohl helfen sollen, im Lager schneller das betreffende Paket zu finden. In der kleinen Abteilung ist momentan nur immer ein Kunde erlaubt.

Ob dieser Service nach Europa kommt, ist noch nicht klar. Damit will Apple offenbar entsprechend aktuellen Bedingungen vor Ort, nämlich in den USA, bei der Bedienung der Kunden Sicherheit und Abstand gewährleisten. Im Unterschied zu Deutschland sind in den USA nicht alle Apple Stores geöffnet, manche schloss der Anbieter nach den wachsenden Covid-19-Zahlen, manche nach den Unruhen in den Innenstädten. Auf dieser Karte gibt es eine Übersicht aller Stores und deren Öffnungsstatus.

Macwelt Marktplatz

2533995