2247440

Apple Jet Black: Zu schön für die rauhe Welt?

10.02.2017 | 12:40 Uhr |

Die neue iPhone-Farbe Jet Black ist wirklich empfindlich, wie sich nach mehreren Monaten Nutzung zeigt. Anscheinend ist aber auch die Version mit matter Oberfläche nicht vor optischen Mängeln sicher.

Update vom 10. Februar:

Immer mehr Käufer des Modells in der Gehäusefarbe mattschwarz melden sich ebenfalls mit kleinen Problemen . Dabei haben sich anscheinend einige Problemzonen herausgestellt: Vor allem die Einlassungen für Lautsprecher und Tasten sollen empfindlich für Farbfehler zu sein. Optisch wirken die Farbfehler wie abgeplatzte Farbe. Im Apple Support-Forum melden sich einige Nutzer, bei denen es zu winzigen „Abplatzern“ bzw. „chipping“ an den Rändern der Lautsprecher-Öffnungen kommt. Anfällig scheint ebenso der Rand der Einlassungen für die Lautstärkebuttons zu sein. Auch hier kann es an den Rändern zu Mikro-Abplatzern kommen. Durch die schwarze Gehäusefarbe fallen Sie wahrscheinlich stärker als bei einem silbernen Modell auf. Zumindest in den USA scheint der Apple Support dies als kosmetische Fehler einzustufen, sieht darin also keinen Grund zu Reparatur oder Umtausch. Wie viele Nutzer von diesem Problem betroffen sind ist unklar, hat doch Apple viele Millionen an iPhones verkauft. Laut Anwendern sollen die Schäden trotz sorgfältiger Handhabung und Schutzhüllen aufgetreten sein, was sich aber ebenfalls kaum nachprüfen lässt.

Die Lautsprecher könnten ein Schwachpunkt sein.
Vergrößern Die Lautsprecher könnten ein Schwachpunkt sein.
© Apple Support Forum

Will man kleinere Schönheitsfehler vermeiden, kann man eigentlich nur zur Nutzung einer guten Schutzhülle raten. Eine Übersicht der besten Hüllen finden Sie hier .

Weniger auffällig sind die Farbfehler in der Nähe der Lautstärketasten.
Vergrößern Weniger auffällig sind die Farbfehler in der Nähe der Lautstärketasten.
© Apple Support Forum

Ursprünglicher Artikel zum Modell iPhone 7 Jet Black

Nur die Topversion des iPhone 7 (Plus) ist in der neuen Farbe Jet Black bzw. Diamantschwarz erhältlich – neun Stufen Eloxierung und Polierung sorgen für ein besonders reines und gleichmäßiges Schwarz. Schon kurz nach Erscheinung gab es allerdings von Apple eine ernüchternde Warnung: Die Oberfläche sei empfindlich für kleine Kratzer und eine Schutzhülle sei zu empfehlen. Was bedeutet dies aber in Praxis? Darf man das iPhone etwa nur in einer Hülle benutzen oder hat Apple übertrieben? Es gab zwar schon eine Fülle an Kratz-Tests, diese sind aber doch recht künstlich. Außerdem haben Kratzer schließlich einen finanziellen Aspekt: Das Gehäuse eines iPhones kann man nur sehr schwer austauschen und ein völlig zerkratzes Gerät hat später einmal einen niedrigeren Wiederverkaufswert.

Nachdem das iPhone 7 nun mehrere Monate in Gebrauch war, gibt es eine Vielzahl an Rückmeldungen aus der Praxis: Ganz vermeiden lassen sich einige winzige Kratzer offenbar nicht, mit einer Schutzhülle kann man sie aber in Grenzen halten.

Das per Hülle geschützte iPhone dieses Nutzers blieb auch nach langer Nutzung ohne Schäden.
Vergrößern Das per Hülle geschützte iPhone dieses Nutzers blieb auch nach langer Nutzung ohne Schäden.

Eine Fülle an Fotos bietet beispielsweise ein längerer Thread bei Reddit. Ohne Schutzhülle ist ein iPhone offensichtlich schnell zerkratzt, wie mehrere Fotos belegen.

Bei diesem Kratz-Test sieht man, wie ein Kratzer auf dem spiegelnden Schwarz aussieht.
Vergrößern Bei diesem Kratz-Test sieht man, wie ein Kratzer auf dem spiegelnden Schwarz aussieht.

Fotos sind allerdings immer mit Vorsicht zu betrachten. Die Sichtbarkeit der Kratzer hängt nämlich sehr stark von Licht und Blickwinkel ab und die meisten Fotos haben schließlich den Zweck, die Kratzer deutlich zeigen.

Dieses iPhone wurde mangels Schutzhülle schnell zerkratzt.
Vergrößern Dieses iPhone wurde mangels Schutzhülle schnell zerkratzt.

 Was jedenfalls feststeht: Ohne Hülle bekommt das Gerät schnell Kratzer. Diese sind nebenbei  weniger schlimm als die Kratzer an alten Metall-iPods, erinnern eher an die Kratzer auf Aluminiumoberflächen.

Typische sind anscheinend kleinere Kratzer an den Seiten
Vergrößern Typische sind anscheinend kleinere Kratzer an den Seiten

Weit störender finden manche Nutzer außerdem die gute Sichtbarkeit von Fingerabdrücken, was durch die reflektierende Oberfläche bedingt ist. Auch ein völlig kratzerfreies iPhone ist fast nie ohne Fingerabrücke. Besonders empfindlich scheinen außerdem die Seiten zu sein, hier sollte man auf guten Schutz achten.

Störend finden viele Anwender vor allem die gute Sichtbarkeit von Fingerabdrücken
Vergrößern Störend finden viele Anwender vor allem die gute Sichtbarkeit von Fingerabdrücken
0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2247440