2616343

Apple: Leitfaden für ”Jede:r kann programmieren” und inklusives App-Design

06.10.2021 | 16:05 Uhr | Thomas Hartmann

Apple stellt neue Materialien für Vorschüler:innen und Pädagog:innen vor, darunter einen neuen Leitfaden ”Jede:r kann programmieren – Vorschüler:innen”.

Dies erweitert laut Apple den Lehrplan zum Programmierenlernen vom Kindergarten bis zur Hochschule. Pädagog:innen können auch die neue, von Apple konzipierte, einstündige Aktivität zu inklusivem App-Design ausprobieren, um Schüler:innen in die Welt des Programmierens und der Entwicklung von Apps einzuführen.

Ferner unterstützen die Aktualisierungen der Schoolwork-App nun auch Exit-Tickets und ermöglichen es Pädagog:innen, die App auf ihren privaten Geräten zu nutzen. Die Entwickler:innen der Lehrpläne von Apple arbeiten mit Pädagog:innen zusammen, um das Lehren und Lernen mit Swift zu unterstützen, der Open-Source-Programmiersprache von Apple, die von professionellen Entwickler:innen zur Erstellung weltweit verbreiteter Apps verwendet wird. ”Jede:r kann programmieren – Vorschüler:innen” ist eine Ergänzung zu Apples Lehrplan" Jede:r kann programmieren" und der Swift Playgrounds-App. Der Lehrplan hilft Pädagog:innen und Familien bei der Einführung in das Programmieren in den ersten Lebensjahren.

Einführungswochen im Oktober und Dezember

Während der "Europe Code Week" vom 9. bis 24. Oktober und der "Computer Science Education Week" vom 6. bis 12. Dezember ruft Apple Pädagog:innen und ihre Schüler:innen dazu auf, an einer einführenden Aktivität zu inklusivem App-Design teilzunehmen. Diese von Apple konzipierte Aktivität unterstützt Pädagog:innen, Schüler:innen in einer einstündigen Übung anzuleiten, ihre Ideen in Apps umzusetzen, die Inklusion und Barrierefreiheit berücksichtigen. Der App Design-Prozess soll Schüler:innen helfen, Probleme in Themenbereichen, die ihnen wichtig sind, zu identifizieren und dann kreative Lösungen zu planen, Prototypen zu erstellen und zu programmieren.

”Jede:r kann programmieren – Vorschüler:innen” ist ab sofort als kostenloser Download für Familien und Pädagog:innen auf Apple.com  (PDF) erhältlich. Anlässlich der Europe Code Week erscheint der Leitfaden in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Spanisch und Schwedisch, weitere Sprachen werden folgen. Die Aktivität zu inklusivem App-Design ist ab sofort im Apple Teacher Learning Center verfügbar . Die Schoolwork-App ist in der Betaversion über AppleSeed for IT erhältlich . Die gesamte Apple-Meldung findet sich hier .

Mit Hilfe von Apples ”Jede:r kann programmieren” finden zwei Lernende ihre Berufung: Unter dieser Überschrift bringt Apple zwei Beispiele von Ben Robinson, 16, und Lyndsey Balfe, 38. Trotz der Unterschiede – sie leben in verschiedenen Ländern und gehören unterschiedlichen Generationen an und kennen sich auch nicht persönlich – verbindet sie laut Apple eine gemeinsame Erfahrung. Sie haben sich nämlich beide das Programmieren selbst beigebracht und nutzen nun Swift und das Ökosystem von Apple, ”um reale Probleme zu lösen, ihrer Leidenschaft nachzugehen und andere zu unterrichten.” Ihre ausführlichen Geschichten im Rahmen dieses Themas und ihrer persönlichen Gedanken dazu beschreibt Apple ausführlich hier .

Macwelt Marktplatz

2616343