2467507

Apple-Mitarbeiter klaut intime Fotos von Kunden-iPhone

11.11.2019 | 15:10 Uhr | Denise Bergert

Ein Apple-Store-Mitarbeiter soll intime Fotos vom iPhone einer Kundin gestohlen haben, w├Ąhrend er eigentlich ihr kaputtes Display reparieren sollte.

Weil ihr iPhone-Display in die Br├╝che gegangen war, brachte die junge US-Amerikanerin Gloria Elisa Fuentes ihr Smartphone in den Apple Store in die Valley Plaza Mall in kalifornischen Bakersfield. Weil sie gegen├╝ber den Mitarbeitern misstrauisch war, l├Âschte Fuentes im Vorfeld alle wichtigen Daten von ihrem iPhone, sie deinstallierte s├Ąmtliche Social-Media-Anwendungen, entferne Banking-Apps und legte ein Backup an. Da ihr Reparatur-Termin vorverlegt wurde, kam sie jedoch nicht mehr dazu, auch ihre Foto-Mediathek zu bereinigen.

Im Apple Store angekommen, fielen Fuentes nicht nur die unfreundlichen Mitarbeiter auf. Stutzig machte sie auch die Tatsache, dass der f├╝r ihre Reparatur zust├Ąndige Mitarbeiter gleich zweimal nach ihrem Freischaltcode fragte ÔÇô den er f├╝r die Bildschirm-Reparatur eigentlich gar nicht ben├Âtigt h├Ątte. Fuentes gab ihn weiter, da sie davon ausging, dass er den Code f├╝r die Deckung der Reparatur-Kosten ben├Âtigte. Als sie das reparierte Smartphone wieder mit nach Hause nehmen konnte, kontrollierte sie s├Ąmtliche Apps. Dabei fielen ihr Nachrichten auf, die an eine unbekannte Nummer gesendet wurden. Beim n├Ąheren Hinsehen musste sie schockiert feststellen, dass der Apple-Mitarbeiter sich mehrere ihrer intimen Fotos an seine eigene Handy-Nummer gesendet hatte.

Am n├Ąchsten Tag konfrontierte sie den Mitarbeiter mit ihrer Entdeckung und schaltete den Store-Manager ein. Fuentes machte den Vorfall au├čerdem ├╝ber Facebook publik . Gegen├╝ber Mashable best├Ątigte Apple, dass das Unternehmen eine interne Ermittlung eingeleitet habe und der Mitarbeiter mittlerweile nicht mehr bei Apple besch├Ąftigt sei.

Macwelt Marktplatz

2467507