2101546

Apple Music frustriert Nutzer

23.07.2015 | 16:00 Uhr |

Jim Dalrymple ist von Apple Music frustriert. Problemen gibt es beim Download von Alben, zudem verschwanden auch 4.700 gekaufte Songs.

Jim Dalrymple berichtet bereits seit ├╝ber 17 Jahren ├╝ber Apple Produkte, nach Positionen bei ÔÇ×MaccentralÔÇť und ÔÇ×MacworldÔÇť schreibt er aktuell f├╝r ÔÇ× The Loop ÔÇť. Obwohl Dalrymple Apple sehr verbunden ist, hat er ├╝ber seine Erfahrungen mit dem neuen Streaming-Dienst des Unternehmens aus Cupertino nichts Positives zu berichten.┬á
 
Das gr├Â├čte Problem f├╝r Dalrymple war das Verhalten von Apple Music bei dem Download von neuer Musik. Klickte Dalrymple beispielsweise auf den Download bei einer Best-of-CD, lud Apple Music nur die Songs des Albums herunter, die nicht bereits in anderen (gekauften) Alben in der Musik Bibliothek vorhanden waren. So bestand das heruntergeladene Best-of-Album dann oftmals nur noch aus 4 anstatt aus 12 Songs. Zwar bietet Apple Music die Option, manuell die fehlenden Songs einzeln herunterzuladen, doch dies funktionierte bei Dalrymple ├╝ber mehrere Wochen hinweg nicht.
 
Zus├Ątzlich dazu funktionierte auch die Synchronisation der Musik zwischen den eigenen Ger├Ąten mit Apple Music bei Dalrymple nicht. Auch offensichtliche L├Âsungsans├Ątze wie die iCloud Music Library aus- und wieder anzuschalten, sich komplett aus der iCloud ab- und wieder anzumelden halfen nicht.
 
Nachdem sich Dalrymple nach diesen schlechten Erfahrungen mit Apple Music dazu entschied, den Dienst auf allen Ger├Ąten komplett zu deaktivieren, verschwanden dann zu guter Letzt auch noch 4.700 gekaufte Songs aus seiner Bibliothek.

Macwelt Marktplatz

2101546