2447191

Apple News zahlt sich für Verleger aus

08.08.2019 | 10:33 Uhr | Peter Müller

Nach einer Anlaufphase berichten Verleger über erste Erfolge mir Apple News: Nicht nur Zugriffszahlen steigen, sondern auch die Werbeumsätze.

Die Geduld einiger Publisher mit der Plattform Apple News zahlt sich allmählich aus, berichtet Digiday . So freut sich etwa der Titel "Stylist" über eine Verdreifachung der Ad-Impressions von April bis Juni, die mit einer Verdoppelung des Umsatzes verbunden war. Bis Ende des Jahres hofft man, etwa 12.000 US-Dollar im Monat mit Apple News umzusetzen. Auch andere Publisher, die anonym bleiben wollen, bemerken im Sommer 2019 einen deutlichen Zuwachs.

Owen Wyatt, Geschäftsführer von The Stylist Group hat eine Erklärung für den Erfolg: Apple stehe unter Druck, Umsätze neben dem Hardwareverkauf zu erzielen, biete aber eine hohe Skalierbarkeit auf seiner Plattform und stehe zudem als verlässliche Marke da, die viel Wert auf Datenschutz legt. Für Werbetreibende sei es daher ein geringes Risiko, Geld auf der Plattform zu lassen.

Olly Osborne, General Manager von Vice in Europa, dem Nahen Osten und Afrika lobt das gute Verhältnis zum Team von Apple News und bestätigt, dass auf merkliche Leserzuwächse nun auch die Umsätze vielversprechend anstiegen. In Deutschland ist Apple News mit Ausnahme eines Widgets in iOS noch nicht angekommen, in UK nutzen laut Comscore pro Monat 10,5 Millionen Besucher das Angebot, was Platz 15 in der Nachrichtenkategorie bedeutet.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2447191