2527319

Apple One: Apple will Services bündeln

15.08.2020 | 12:06 Uhr | Peter Müller

Zwei, drei oder vier Apple-Dienste im Paket: Apple plant die Bündelung seiner Services, inklusive eines neuen.

Schon länger kursiert die Spekulation, Apple würde seine Services in ein Paket verschnüren oder in mehrere davon. Das scheint angesichts der Vielzahl der Apple Services ein vernünftiges Unterfangen, die Details waren aber noch nicht klar. Laut Bloombergs Mark Gurman soll die Vorstellung der Pakete "Apple One" aber Anfang Oktober passieren, wenn auch die neue iPhone-Generation ansteht. Es werde mehrere Stufen von Apple One geben, in der Basis sind Apple Music und Apple TV+ zusammen gefasst, in der nächsten komme Apple Arcade hinzu, zu einem höheren Preis.

Wer noch mehr investiert, bekommt auch noch Apple News+ dazu, das bisher nur in USA, UK, Australien und Kanada erhältlich ist, für das Apple aber eine internationale Ausweitung in Aussicht gestellt hat. In der größten Ausbaustufe bekommt man auch noch mehr iCloud-Speicher. Die Preise sind nicht bekannt, doch es ist davon auszugehen, dass die Bundles etwas weniger kosten als die Summe der Einzelbestandteile. Apple Music (mit Familienfreigabe), Apple TV+, Apple Arcade, Apple News+ und 2 TB iCloud-Speicher kosten heute 45 Euro (Apple News+ mal mit zehn Euro mitgerechnet). Apple wolle mit dem Bundle vor allem mehr Services verkaufen, die wiederkehrende Umsätze garantieren.

Im gleichen Artikel berichtet Gurman auch über einen neuen Dienst, den es erst in den höheren Stufen von Apple One geben wird. Unter dem Codenmane "Seymour" entwickle Apple einen Service für virtuelle Fitnesskurse, die mit denen von Anbietern wie Nike oder Peloton konkurrieren werden.

Macwelt Marktplatz

2527319