2426154

Apple-Pay-Hintertür: Drei Sparda Banken kooperieren mit VIMpay

02.05.2019 | 13:33 Uhr | René Resch

Durch eine Kooperation mit VIMpay bieten nun drei Sparda Banken ihren Kunden die Möglichkeit mit Apple Pay zu bezahlen.

In einer offiziellen Pressemitteilung haben einige Sparda-Banken eine Kooperation mit VIMpay nun bestätigt. Dadurch wäre dann ebenfalls die Nutzung mit Apple Pay möglich.

„Mobiles Bezahlen gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden durch die Zusammenarbeit mit VIMpay jetzt einen leistungsstarken Service dafür bieten können“. Neben der Sparda-Bank West und Baden-Württemberg hat auch die Sparda Bank München nun bekanntgegeben als dritter Partner an der VIMpay-Kooperation teilzunehmen.

Sparda-Bank-Kunden haben dann die Möglichkeit die VIMpay-App auf das Smartphone zu laden und einen VIMpay-Account zu erstellen. Dadurch wird dann eine digitale VIMpay-Mastercard erzeugt, die mit dem Sparda-Konto des Kunden verbunden werden kann. Dominik Schlarmann, Vorstandsmitglied der Sparda-Bank West schrieb dazu in der Pressemitteilung: „Mit dieser virtuellen Mastercard im exklusiven Sparda-Design können unsere Kunden weltweit ohne zusätzliche Auslandsentgelte bezahlen“.

Apple Pay durch die Hintertür

Auch auf weitere Vorteile ging Dominik Schlarmann ein: „Die digitale Mastercard lässt sich auch in alle aktuellen Wallet-Apps der bekannten großen Provider integrieren. Je nach Smartphone oder Smartwatch der Kunden können sie auf diese Weise mit VIMpay auch Apple Pay, Google Pay oder Garmin Pay benutzen. Da es sich bei der virtuellen Mastercard um eine reine Guthabenkarte handelt, kann das Konto beim Shopping nicht ins Minus rutschen. Das Jahreslimit ist auf 2.500 Euro begrenzt.“

Und weiter: „Weil wir im Zuge der Kooperation für eine Anbindung an unsere SpardaBankingApp sorgen, können unsere Kunden die VIMpay App mit einem Kartenguthaben von 200 Euro ausstatten und eine Blitz-Aufladefunktion nutzen, mit der sich das Kartenguthaben in Echtzeit um 100 Euro erhöhen lässt“.

Passend dazu: Apple Pay nun mit Consorsbank möglich

Macwelt Marktplatz

2426154