2436761

Apple Pay diese Woche in Portugal, Griechenland und Slowakei

24.06.2019 | 09:34 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Immer mehr Banken schließen sich dem System von Apple Pay an. Am Mittwoch sind gleich drei neue Länder mit dabei.

Wir schreiben das Jahr 2019 n. Chr., in ganz Europa kann man Apple Pay nutzen, seit einem halben Jahr sogar in Deutschland. Ganz Europa? Nein, in einigen Ländern gibt es noch Widerstand gegen das neue Zahlungssystem, aus unterschiedlichen Gründen. Doch die weißen Flecken auf der Landkarte werden immer weniger. Am Mittwoch dieser Woche kommt Apple Pay laut Apple Insider auch nach Griechenland, Portugal und die Slowakei. Zuletzt hatten die Niederlande am 11. Juni sich auf die Karte der Apple-Pay-Länder gesetzt. Wenn die drei neuen mit dabei sind, ist Apple in 44 Ländern aktiv. Bezahlen kann man mit Apple Pay in den neuen Ländern wie auch dem Rest der Welt freilich schon jetzt an NFC-Terminals.

In Deutschland startete Apple Pay Mitte Dezember vergangenen Jahres , doch nicht alle große Banken bzw. Bankverbände sind schon mit dabei. Zuletzt hatte die Direkt-Bank DKB den Bezahldienst von Apple eingeführt. Sparkassen bestätigen, Apple Pay für ihre Kunden bis Ende 2019 anbieten zu wollen. In Europa fehlen noch viele Balkanländer auf der Apple-Pay-Karte. Der Dienst erhält in diesem Sommer einen wichtigen Zusatz: Eine eigene Kreditkarte, ausgestellt von Apple und Goldmann Sachs . Diese wird es vorerst aber nur in den USA geben.

Macwelt Marktplatz

2436761