2418394

Apple Pay jetzt auch in Österreich

24.04.2019 | 13:30 Uhr | Peter Müller

Nun ist es auch in Österreich so weit: Kunden der Ersten Bank und Sparkasse oder von N26 können ihre Karten Apple Pay hinzufügen.

Update vom 24. April 2019:

Apple hat nun sein NFC-Bezahlsystem Apple Pay nach Österreich gebracht. Anfangs sind zwar nur zwei Banken dabei, die Erste Bank und Sparkasse, die einen etwa 30-prozentigen Marktanteil in der Alpenrepublik hält und die Online-Bank N26, doch haben  bereits einige weitere Institute und Online-Banken wie die Bank Austria (Tochter der UniCredit), boon oder Vim Pay angekündigt. An Kreditkartenunternehmen sind Maestro, MasterCard und Visa mit dabei.

Meldung vom 26. März 2019:

Die Apple Card wird es ab Sommer in den USA geben, noch ist völlig offen, wann der Service in andere Länder expandiert. In Deutschland ist Apple Pay seit Dezember letzten Jahres verfügbar, die Sparkassen wollen nun wohl doch im Laufe des Jahres ihren Kunden einen Zugang bieten. In mehr als 40 Ländern will Apple in diesem Jahr mit Apple Pay am Start sein, mit Österreich steht nun einer der Neuzugänge fest. Wie die Erste Bank und Sparkasse auf ihrer Facebook-Seite und bei Twitter verrät , wird der Service im Laufe des Jahres 2019 ihren Kunden zur Verfügung stehen, ein genaues Datum kann oder will man noch nicht nennen. Auch die Internetbanken Boon und N26 werden zum Start von Apple Pay in Österreich mit dabei sein, kündigen die Institute laut Standard.at auf ihren Websites an. Die Unicredit Bank Austria AG plane zumindest ihre Unterstützung des Systems. Bisher ist Apple Pay in 33 Ländern und Sonderwirtschaftszonen wie Hongkong oder den Kanalinseln Guernsey und Jersey etabliert,

Macwelt Marktplatz

2418394