2231712

Apple: SSD-Speicher für ältere Macs günstiger

02.11.2016 | 10:52 Uhr |

Zunächst in den USA senkt Apple die Preise für Speicher-Upgrades bei den älteren Macs, Mac Mini und Mac Pro sind dabei.

Apple hat ohne großes Aufhebens die Preise für Speicher-Upgrades beim Macbook Air, iMac, Mac Pro, Mac Mini und dem Vorjahresmodell des Macbook Pro gesenkt, melden die Kollegen vom österreichischen Futurezone im Anschluss an Macrumors . Mit diesen Upgrade-Optionen wolle der Mac-Hersteller die entsprechenden Rechner besser verkaufen. So wurden die Preise für Flash-Speicher um bis zu 200 US-Dollar gesenkt. Gerade Mac Mini und Mac Pro, bei denen man länger schon vergeblich auf ein aktuelleres Modell wartet, könnten davon profitieren. So kostet beispielsweise ein Terabyte Flash-Speicher für den Mac Pro regulär 720 Euro, in den USA ist die Aufrüstung nun bereits für 600 US-Dollar (derzeit gut 537 Euro) erhältlich.

Ob diese Preisreduzierungen auch hierzulande ankommen, ist uns nicht bekannt, wir haben allerdings eine Anfrage an Apple geschickt. Sobald die Antwort vorliegt, werden wir den Artikel entsprechend aktualisieren. Die Schattenseite: Wenn Apple die älteren Modelle auf diese Weise begünstigt, klingt das nicht nach baldigen ”echten” Upgrades für Mac Pro & Co. Lediglich die Macbook Pro-Linie wurde in der vergangenen Woche komplett überarbeitet und verbessert vorgestellt. Längst nicht alle Apple-User sind mit dieser Beschränkung zufrieden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2231712