2507309

Apple TV+: "Amazing Story" soll Urheberrecht verletzen

13.05.2020 | 08:20 Uhr | Peter Müller

Einen Song aus dem Jahr 1989 soll Apple für die Neuauflage der Amazing Stories nicht ordentlich lizenziert haben.

Apple hat in der zweiten Folge der Amazing Stories "The Heat" auf Apple TV+ einen Song als Soundtrack ohne gültige Lizenzierung genutzt, behauptet ein Kläger vor dem Gericht von Nordkalifornien . Der Produzent Darrell Jackson will weiter die Rechte an dem Song "Side Show" des Interpreten Richie Rich halten, Jackson habe im Jahr 1989 das Album "41Fivin" produziert auf dem "Side Show" enthalten ist. Der Distributor Nakamiche Muzic Publishing habe gegenüber Apple und anderen Lizenznehmer fälschlicherweise behauptet, die Distributionsrechte an "Side Show" zu halten – aus Sicht Apples war alles sauber, der Song rechtzeitig für die Verwendung in der Neuauflage von Steven Spielbergs legendärer Serie lizenziert. Nakamiche will im Auftrag von Daryl Anderson gehandelt haben, der "41Fivin" mitproduziert hat, das Debütalbum von Richie Rich und seiner damaligen Gang 415. Die Klage schließt auch Anderson und Nakamiche wegen falscher Urheberrechtsbehauptungen ein. Apple habe jedoch nach Vorlegen von Beweisen der fehlenden Lizenz "Side Show" weiterhin verwendet. Der Song ist recht prominent in der Folge zu hören, in der es um einen mysteriösen Todesfall und einen Zeitsprung zurück ins Leben geht.

Macwelt Marktplatz

2507309