2449441

Apple TV+: Angeblich sechs Milliarden US-Dollar investiert

20.08.2019 | 09:55 Uhr | Peter Müller

Apple TV+ kommt irgendwann im Herbst. Apple hat dafür deutlich mehr Geld ausgegeben als bisher bekannt.

In den letzten Jahren war stets die Rede davon, Apple investiere eine Milliarde US-Dollar in seinen TV-Dienst Apple TV+. Die Financial Times ( via Apple Insider ) nennt nun unter Berufung auf informierte Kreise weit höhere Zahlen. Demnach gebe Apple sechs Milliarden US-Dollar für Lizenzen und Produktionen aus, um gegen die starke Konkurrenz besser bestehen zu können. Netflix etwa zahlt allein in diesem Jahr 15 Milliarden US-Dollar für seine Inhalte, Disney wird mit seinem immensen Katalog im November mit Disney+ in das Rennen mit einsteigen - dazu wird es auch neue Serien rund um die Marvel- und Star-Wars-Franchises geben.

Für Apple kommen besonders die Leuchtturmprojekte teuer: So soll "The Morning Show" mehrere hundert Millionen US-Dollar gekostet haben, eine Folge von Jason Momoas Mystery-Serie "See" werde mit 15 Millionen US-Dollar veranschlagt.

Zu Apple TV+ gibt es noch keinen überlieferten Preis, man kann aber davon ausgehen, dass er höher sein wird als die 4,99 US-Dollar, die Apple angeblich für den Spiele-Service Apple Arcade monatlich verlangt. Die Produktionen der Apple Originals sind gewiss nicht günstig gewesen. Über das Programmschema ist auch noch wenig bekannt, Fragen bleiben offen, wie viele Serien Apple in welchem Rhythmus veröffentlichen wird.

Als eine der ersten dürfte aber die Tragikomödie rund um eine Nachrichtensendung "The Morning Show" an den Start gehen, nach einem kurzem Appetithappen in der vorigen Woche hat Apple auf seinem Youtubekanal nun einen vollen Trailer veröffentlicht, der fast drei Minuten dauert und Szenen mit Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carell zeigt. Und im Hintergrund ist Supertramp zu hören: "Goodbye Stranger". Also Lautsprecher an!

Macwelt Marktplatz

2449441