2624235

Apple Watch 7 Hermès: So sparen Sie beim Kauf

12.11.2021 | 10:50 Uhr | Halyna Kubiv

Apples Kooperation mit dem Modehaus Hermès stammt noch aus den Anfangszeiten, als Apple seine Uhr verstärkt als Accessoire vermarktet hat.

Wer sich jemand eine Apple Watch Series 7 aus der Hermès-Kollektion bestellen möchte, muss teilweise noch bis Dezember warten. Aktuell beginnt erst Apple mit der Auslieferung der Luxus-Uhren. " Appleinsider " hat eine für die Redaktion bestellt und ausprobiert. Die Uhren starten hierzulande mit dem Preis von 1439 Euro, es gibt dabei keine GPS-Version, alle Varianten kommen mit dem eingebauten Mobilfunkmodus, was bei den normalen Apple-Watch-Modellen einen Aufpreis von hundert Euro kostet. Die Hermès-Watches haben zur Auswahl nur zwei Farbvarianten – Silber und Space Schwarz mit einem Edelstahlgehäuse. Eine "normale" Apple Watch mit Edelstahlgehäuse startet ab 729 Euro mit dem einfachsten Armband. 

Zwei neue Armbänder und exklusive Zifferblätter

Bei "Appleinsider" ist die 41-mm-Variante in Silber angekommen, ausgerüstet mit dem neuen Armband Gourmette Double Tour Barénia-Lederarmband. Eine solche Uhr kostet in Deutschland 1.859 Euro und ist übrigens noch nicht zu haben, die Apple-Store-App zeigt eine Meldung "Derzeit nicht verfügbar". Die Hermès-Variante der Apple Watch wird in einer Sonderverpackung ausgeliefert – die Box ist in den orangen Firmen-Farben von Hermès gehalten, wie auch bei der normalen Uhr fehlt in der Verpackung das Netzteil. Apple legt aber noch ein zusätzliches Sportarmband bei, damit das teure Lederarmband für den Sport oder andere Aktivitäten ausgewechselt werden kann. Apple Watch Hermès ist nun eine einzige Möglichkeit, eine Apple Watch in Space Schwarz zu kaufen, bei der Edelstahlvariante ist nur noch Graphit dabei. Ansonsten unterscheidet sich die Hermès-Uhr von einer normalen Edelstahl-Apple-Watch nur noch durch ein paar Optionen für exklusive Zifferblätter, die man in den Einstellungen auswählen kann. 

Die Frage, ob die Apple Watch Hermès ihr Geld wert ist, muss man in den meisten Fällen mit "Nein" beantworten. Wie bei den meisten Mode-Artikeln, zahlt man nicht nur für das Produkt, sondern auch für das eigene Image, das dieses Produkt mit seinem transportierten Preis ausstrahlt. Wir haben uns gefragt, ob man bei der Apple Watch Hermès eigentlich sparen kann und eine Rechnung mit einer Edelstahlvariante mit dem zusätzlichen Hermès-Armband aufgestellt. Denn die Armbänder sind eigentlich das Merkmal, wieso eine Hermès-Uhr überhaupt gekauft wird, diese springen sofort ins Auge. Ob sich die meisten mit den zig Hundert Apple-Watch-Zifferblättern gut auskennen und auf den ersten Blick ein Hermès-Zifferblatt erkennen, wagen wir zu bezweifeln. 

Sparen durch Verzicht auf etwas Exklusivität

Die billigste Hermès-Apple-Watch in 41-mm-Variante mit dem Circuit H Single Tour kostet im Apple Store 1439 Euro . Eine vergleichbare Edelstahl-Uhr von Apple mit Sportarmband startet bei 729 Euro . Das gleiche Armband Circuit H Single Tour kostet im Apple Store 479 Euro . Zusammen kommt man auf 1208 Euro und spart man so 231 Euro im Vergleich zum Einkauf der "originalen" Apple Watch Hermès – ein happiger Preis für eine orange Verpackung und ein paar exklusive Zifferblätter. Das noch auffallendere Gourmette Double Tour Armband kostet im Apple Store ohne Uhr 899 Euro. Zusammen mit der "normalen" Apple Watch mit dem Edelstahlgehäuse (729 Euro) kommt man auf das gleiche Ersparnis von 231 Euro, wenn man die Uhr und das Armband getrennt im Store kauft. Das beste dabei ist, auf eine solche zusammengesetzte Hermès-Uhr müssen Sie nicht warten: Die Armbänder sind sofort lieferbar. 

Macwelt Marktplatz

2624235