2412195

Apple Watch: Schlaftracker bis 2020

27.02.2019 | 10:45 Uhr | Peter Müller

Jetzt müssen einige Apple-Angestellte sogar schon nachts arbeiten: Angeblich testet Cupertino intensiv Schlaftracking für die Apple Watch - mit den eigenen Mitarbeitern.

Was der Apple Watch noch fehlt, ist ein zuverlässiger Schlaftracker. Laut eines Bloomberg-Berichts von Mark Gurman könnte im kommenden Jahr, also 2020, ein solcher Sensor die Hardware ergänzen - vermutlich handelt es sich dann schon um die Apple Watch Series 6.Derzeit liefen noch Tests an geheimen Orten rund um die Firmenzentrale in Cupertino, sollte sich die eingesetzte Technik als akkurat und zuverlässig erweisen, wird sie in das marktreife Produkt integriert.

Für Apple ist Schlaftracking nicht neu, im Mai 2017 hatte der Mac-Hersteller das finnische Startup Beddit übernommen und verkauft seither dessen Sensoren unter der bestehenden Marke über seine Stores . Konkurrenten wie Fitbit und Withings haben bereits Schlaftracker in ihre Fitnessuhren eingebaut. Generell bestehen jedoch noch Zweifel an der Sinnhaftigkeit derart einfacher Lösungen, die keine komplexen Daten etwa über Hirnströme, Hautwiderstand oder Augenbewegungen liefern können, um fundierte Aussagen über den Schlaf treffen zu können.

Auch interessant: Apple Watch Series 5 – Wohin die Reise geht

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2412195