2623781

Apple Watch Series 8 (2022): Erscheinungsdatum, Preis und technische Daten

22.11.2021 | 15:00 Uhr |

Wir freuen uns auf die neue Apple Watch Series 8 und fassen die neuesten Nachrichten und Gerüchte zusammen.

Tim Cook hat zwar erst vor Kurzem die Apple Watch Series 7 (2021) veröffentlicht, aber Entwicklungen und Fortschritte machen keine Pause. Deshalb kursieren bereits jetzt schon Gerüchte darüber, welche Neuerungen es bei der nächsten Apple Watch geben wird.

In diesem Artikel fassen wir alle Neuigkeiten zusammen und geben Auskunft darüber, was uns erwarten könnte, wenn die Apple Watch Series 8 (2022) auf den Markt kommt. 

Wann wird die Apple Watch Series 8 erscheinen?

Wie man anhand der letzten Erscheinungen, der Apple Watch erkennen kann, hat sich Apple für den Zeitraum September entschieden, um seine neueste Apple Watch herauszubringen.

  • Apple Watch Series 4: 21. September 2018

  • Apple Watch Serie 5: 20. September 2019

  • Apple Watch Serie 6: 18. September 2020

  • Apple Watch SE: 18. September 2020

  • Apple Watch Series 7: 15. Oktober 2021

Was dennoch gleich auffällt, dass die neue Apple Watch Series 7 entgegen dem Muster der letzten Jahre im Oktober herauskam. Ob dies ein Hinweis auf künftige Veröffentlichungen ist, ist ungewiss, aber wir vermuten, dass die Halbleiterknappheit und die COVID-bedingten Vertriebsunterbrechungen im Jahr 2021 eine Rolle bei dieser Verzögerung gespielt haben könnten.

Wie dem auch sei, Sie sollten auf jeden Fall damit rechnen, dass die Series 8 im Herbst 2022 auf den Markt kommt.

Wie viel wird die Apple Watch Series 8 kosten?

Auch hier war Apple recht konsistent mit der Preisgestaltung der Watch-Reihe, sodass wir erwarten, dass die Apple Watch Series 8 ab 429 € für die 41 mm-Version und für das größere 45 mm-Modell ab 459 € erworben werden kann.

Bei der Watch Series 7 (2021) kann man erkennen, dass die Preisgestaltung sich der vorherigen Generationen sehr ähnelt. Daher können wir davon ausgehen, dass Apple diese Preise für seine neuen Modelle beibehalten wird. Es gibt auch Gerüchte über ein neues, größeres Modell (das wir weiter unten besprechen), das womöglich teurer wird, obwohl wir noch keine Details darüber haben, wie der Preis ausfallen könnte.

Die einzige neue Version, die billiger ist, ist die Apple Watch SE (2020), die es derzeit 299 € für das 40 mm und 329 € für das 44 mm Display kostet. Zusätzlich können Sie immer noch die Apple Watch Series 3 kaufen, die mit einem Preis von 219 € für das 38-mm-Modell und 249 € für das 42-mm-Modell preiswert ist, auch wenn sie inzwischen etwas in die Jahre gekommen ist.

Wenn Sie ein Schnäppchen machen möchten, sollten Sie sich unseren Artikel mit den besten Apple-Angeboten anschauen, da er regelmäßig mit den neuesten Rabatten für die gesamte Produktpalette aktualisiert wird.

Wird sich das Design der Apple Watch Series 8 ändern?  

Erste Gerüchte des Analysten Ross Young deuten darauf hin, dass Apple mit der Series 8 eine zusätzliche Größenoption einführen könnte.

Er twitterte, dass es neben den regulären 41 mm- und 45 mm-Modellen "nicht überrascht sein würde, wenn es nächstes Jahr 3 Größen gibt."

Da die Series 7 bei gleichem Gehäuse eine größere Anzeige anbietet, würde ein größeres Modell ein größeres Gehäuse benötigen, um ein geräumigeres Panel unterzubringen. Laut Bloomberg arbeitet Apple an einer Version der Apple Watch "mit einem robusten Gehäuse", die sich an Sportler, Wanderer und andere richtet, die die Uhr unter extremeren Bedingungen als beim täglichen Tragen verwenden. Sie wird die gleichen Funktionen wie eine normale Apple Watch bieten, aber mit verbesserter Stoßfestigkeit und Schutz.  Nun ist die Frage, könnte dies Platz für zusätzliche Funktionen und Sensoren schaffen? Das würde im Hinblick auf neue Funktionen Sinn ergeben, aber würde es auch den Weg für eine Pro-Version der Watch ebnen?

Vielleicht entscheidet man sich auch bewusst gegen den klassischen Rahmen, den wir bisher bei der Apple Watch gewohnt sind und geht zu einem flacheren, quadratischen Design, wie es der Tech-Leaker Jon Prosser und der Konzeptkünstler Ian Zelbo vorschlägt.

Prosser behauptet, dass der Ursprung dieses neuen Looks darin liegt, dass "Quellen mir eine Mischung aus Bildern und CAD-Dateien für dieses neue Design geschickt haben. Diese hat er dann an Ian Zelbo weitergegeben, der sich an die Arbeit gemacht hat. Das Ergebnis ist ein ansehnliches, potenzielles Facelift für die Uhren-Linie.

Watch-Portfolio bei Apple
Vergrößern Watch-Portfolio bei Apple
© Apple

Dies deckt sich mit früheren Gerüchten des bekannten Branchenanalysten Ming Chi-Kuo und des Bloomberg-Reporters Mark Gurman, beide behaupteten, dass neue Apple-Watch-Designs auf dem Weg seien. Aktuell gibt es neuere Gerüchte, die das eckige Design widerlegen: Demnach soll Apple Watch 8 das ursprüngliche Design der Series 7 beibehalten

Welche neuen Funktionen wird es in der Apple Watch Series 8 geben?

Da die Apple Watch Series 8 noch in weiter Ferne liegt, gibt es natürlich nur wenige bestätigte neue Funktionen, von denen wir wirklich wissen. Aber angesichts der vielen gerüchteweise angekündigten Upgrades, die es nicht in die Series 7 geschafft haben, könnten diese nun in Apples neuer Apple Watch Platz finden.

Verbesserte Akkulaufzeit

Im Vergleich zu einigen anderen Smartwatches lässt die Apple Watch in Bezug auf die Akkulaufzeit zu wünschen übrig. Es gab Gerüchte, dass dies in der Series 7 behoben, werden würde, dies war aber nicht wirklich der Fall. Wenn Apple das Gehäuse neu gestalten würde, dann könnte so Platz für eine größere Batterie geschaffen werden.

Umstieg auf ein Mini-LED-Display?

Eine weitere Möglichkeit, die Langlebigkeit des Akkus zu erhöhen, ist der Wechsel vom aktuellen OLED-Display zu den viel diskutierten Mini-LED- und Micro-LED-Alternativen. Fairerweise muss man sagen, dass dies schon seit einiger Zeit für neue iPads und Macbooks Pro vorausgesagt wurde, aber dies war bisher auch nicht immer der Fall. Das 12,9-Zoll-iPad Pro hat ein Mini-LED-Panel erhalten, was zeigt, dass Apple den Übergang bereits eingeleitet hat. Auch neueste Macbooks Pro sind mit Liquid Retina XDR Displays ausgestattet, was im Apple-Sprech Mini-LED-Panels bezeichnet. 

Größeres Display
Vergrößern Größeres Display
© Apple

Blutzucker-Messer

Bei der Apple Watch steht häufig der Gesundheitsaspekt im Vordergrund  und wenn man den aktuellen Gerüchten Glauben schenken darf, könnte es endlich einen Blutzucker-Sensor geben. Apple hat bereits Patente für die Blutzuckermessung eingereicht, darunter auch solche mit nicht-invasiver elektromagnetischer Tetrahertz-Strahlung (THz) , was zweifellos ein wahrer Segen für Diabetiker wäre, die derzeit mehrmals am Tag Nadeln verwenden müssen. Gerüchten zufolge arbeitet ein Team von biomedizinischen Ingenieuren bei Apple an einer Methode zur nicht-invasiven Überwachung des Blutzuckerspiegels mithilfe optischer Sensoren – eine Technologie, die möglicherweise irgendwann in der Zukunft in der Apple Watch Einzug halten könnte.

Blutdruck-Messungen

Der Apple-Zulieferer Rockley Photonics arbeitet an einem fortschrittlichen digitalen Sensorsystem, mit dem tragbare Geräte Biomarker wie Körperkerntemperatur, Blutdruck, Flüssigkeitszufuhr, Alkohol, Laktat, Glukosetrends und mehr mithilfe optischer Sensoren überwacht werden können.

Aufgrund der Partnerschaft zwischen Apple und Rockley wäre dies möglich.

Ein Blutdruckmessgerät, das am Handgelenk getragen wird, könnte erkennen, wann der Blutdruck ansteigt, und die Funktion wäre in der Lage, Bluthochdruck zu erkennen. Die Blutdrucküberwachung würde durch die Messung der Geschwindigkeit der Herzschlagwelle in den Arterien des Nutzers mithilfe von Sensoren funktionieren. Es würde dem Benutzer mitteilen, wie sich sein Blutdruck entwickelt, aber es wird nicht in der Lage sein, systolische und diastolische Blutdruck-Messungen zu machen.

Rundes Design
Vergrößern Rundes Design
© Apple

Temperatur-Sensor

Der Temperatur-Sensor wird laut Bloomberg wahrscheinlich erst mit dem Update 2022 eingeführt. Eine Temperaturmessfunktion wäre nützlich für die Überwachung der Fruchtbarkeit und des Schlafs, und in Zukunft könnte sie auch erkennen, wenn ein Nutzer Fieber hat.

Apple möchte den bestehenden Blutsauerstoffsensor nutzen, um Schlafapnoe zu erkennen. Aktuell gibt es noch Probleme mit der Häufigkeit der Messungen, ohne die Batterielebensdauer zu beeinträchtigen.

Erkennung von Autounfällen

Apple arbeitet an einer Funktion zur Erkennung von Unfällen für das iPhone und die Apple Watch. Mithilfe von Sensoren würde der Moment des Autounfalls erkannt werden, mithilfe der Beschleunigungsmessung.

Wenn ein Autounfall erkannt wird, würde das iPhone oder die Apple Watch automatisch den Notdienst anrufen. Die Funktion ist für 2022 geplant und  könnte durchaus für die iPhone-14-Modelle und die Apple Watch Series 8 entwickelt worden sein. Dies schließt aber weitere Geräte wie die Apple Watch aus. Es handelt sich um eine Erweiterung der Sturzerkennungsfunktion, die in den bestehenden Apple Watch- und iPhone-Modellen enthalten ist. Wenn Sie die Ankunft der Apple Watch Series 8 (2022) nicht abwarten können, werfen Sie einen Blick in unseren Apple-Watch-Kaufratgeber , um sicherzustellen, dass Sie das für sich beste Modell entscheiden.

Apple Watch Patente

Apple hat mehrere interessante Technologien patentiert, die möglicherweise in zukünftigen Apple Watch-Geräten zum Einsatz kommen könnten, wie z. B. eine biometrische Authentifizierungsfunktion, die die Identität des Trägers anhand seines Hautmusters erkennt. Dadurch könnten wir uns das Passwort bei der Entsperrung sparen. Ein weiteres Patent wäre ein selbst festziehendes Apple-Watch-Band, das sich bei intensiven Aktivitäten wie Laufen oder Training anpasst. Dies ist sinnvoll, um genaue Herzfrequenzmessungen zu ermöglichen, ist aber auch für Wegbeschreibungen, Trainingswiederholungen und mehr geeignet. Das dritte uns bekannte Patent ist ein Apple-Watch-Band mit einer LED-Anzeige, die den Fortschritt einer Aktivität oder Aufgabe visualisiert, z. B. bei einem Workout oder einem Activity Ring.

Im Dezember 2019 veröffentlichte Apple ein Patent, das Ärzten mithilfe der Apple Watch hilft, Symptome von Parkinson-Patienten mithilfe von Sensoren zu überwachen, die ihr Zittern protokollieren. Diese Methode der Datenverfolgung soll laut Apple den Nutzern ermöglichen, ihre Symptome besser zu verfolgen, sodass sie ihre Aktivitäten nach den Symptommustern planen können.

Im Jahr 2021 hat Apple in einer Patentanmeldung ein radikales Redesign der Apple Watch skizziert, das ein abgerundetes Zifferblatt, ein flexibles Wrap-around-Display und digital anpassbare Armbänder vorsieht.

Apple hat mehrere andere Patente angemeldet, die die Möglichkeit abdecken, Hardware in das Band der Apple Watch zu integrieren, darunter Batterien, Lautsprecher, kinetische Energiegeneratoren, haptische Feedbackgeräte und sogar Kameras.

Es ist nicht bekannt, ob diese patentierten Funktionen in Zukunft in einer tatsächlichen Apple Watch zu finden sein werden, aber es ist interessant zu sehen, woran Apple hinter den Kulissen arbeitet und was die Firma in Erwägung zieht.

Macwelt Marktplatz

2623781