2422834

Apple Watch alarmiert Feuerwehr München wegen Seniorin-Sturz

15.04.2019 | 14:44 Uhr | Thomas Hartmann

Die Feuerwehr München teilt auf ihrem Facebook-Account mit, dass sie zur Rettung einer 80-jährigen Frau durch die Meldung einer Apple Watch benachrichtigt wurde.

”Smartwatch meldet Sturz einer 80-Jährigen (Haidhausen)”, so die Headline beim Facebook-Account der Feuerwehr München . Die 80-jährige Frau sei in ihrer Wohnung gestürzt, ihr Smartphone habe über die Sturzerkennung die Rettungskräfte automatisch alarmiert. Über die integrierte Leitstelle kam der Notruf samt Bandansage an, dass eine Person schwer gestürzt sei – dabei waren auch die Koordinaten des Unfallortes. Mithilfe der Polizei wurde die Adresse ermittelt und die Einsatzkräfte des Rettungswagens losgeschickt. Die Tür musste gewaltsam geöffnet werden. Auch der Sohn wurde über die Smartwatch benachrichtigt. Zum Glück war die Frau nicht verletzt.

In einer weiteren Info schreibt die Feuerwehr München dazu: ”Diese Smartwatch-Anwendung erkennt schwere Stürze und alarmiert nur dann selbstständig, wenn sich die Person über einen gewissen Zeitraum nicht bewegt oder nicht auf den Alarm der Uhr reagiert. Auch selbst eingepflegte Notfallkontakte werden selbstständig von der Uhr angerufen und über das Ereignis informiert.”

Erst in einem zusätzlichen Kommentar zur Meldung auf Nachfrage einer Leserin schreibt die Feuerwehr München, dass es sich in diesem konkreten Fall um eine Smartwatch von Apple gehandelt habe. Ähnliche Funktionalitäten hätten aber auch andere Anbieter im Programm, allerdings ist dieses Feature bei den üblichen Android-Smartwatches nicht ab Werk installiert und muss mit einer Extra-App nachgerüstet werden. Eine Hardware-Lösung zur Sturzerkennung bietet beispielsweise Cares Watch aus Deutschland .

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2422834