2604949

Apple Watch rettet 25-Jährigem das Leben

13.08.2021 | 16:10 Uhr | Halyna Kubiv

Der 25-jährige New Yorker wurde ohnmächtig und hat sich beim Fall Schädelbruch und ein lebensbedrohliches Hämatom zugezogen.

Geschichten, wie die Apple Watch ihrem Inhaber oder Inhaberin das Leben gerettet hat, gibt es zu Genüge, nun kommt eine neue dazu. Ein 25-jähriger Mann aus New York namens Brandon Schneider ist im Grunde genommen kerngesund, treibt bis zu sechsmal die Woche Sport, läuft Marathon (mittlerweile zum vierten Mal) und ist auch sonst recht aktiv. Mitte Juni spürte er Bauchschmerzen, die von Tag zu Tag stärker wurden. Nach einer Woche entschied er sich für einen Klinikumbesuch, sein Vater begleitete ihn.

Lesetipp: Im Notfall – Das sind Apples Notruf-Features auf dem iPhone

Während die beiden im Vorraum warteten, wollte Schneider die Toilette aufsuchen. In einem Interview gegenüber dem US-Sender ABC 7 kann er sich noch erinnern: "Das Einzige, was mir im Gedächtnis blieb, war, wie ich mir die Hände wasche und dabei denke: 'Es wird gleich etwas passieren.' Ich kann mich nicht mehr an den Fall und an die Ereignisse danach erinnern." Woran sich Schneider nicht mehr erinnern kann, ist sein Fall auf der Toilette. Er wurde plötzlich ohnmächtig, fiel zu Boden und zog sich dabei einen Schädelbruch und einen lebensbedrohlichen Bluterguss im Gehirn zu. Seine Apple Watch hat den schweren Fall registriert und versuchte den Mann zur Reaktion zu bewegen. Als keine erfolgte, wurde sein Vater als Notfallkontakt benachrichtigt, dieser hatte dann die Ärzte alarmiert.

Lesetipp : Apple erklärt Sturzerkennung auf der Apple Watch

Schneider musste sofort operiert werden, denn bei solchen Gehirnverletzungen ist jede Minute entscheidend. "Ich war für die Situation am richtigen Ort zu richtiger Zeit. Ansonsten wäre die Geschichte, die ich erzähle, anders ausgegangen." Dass sich Schneider ganz gut von der Operation erholt, verdankt er nicht nur seinem fitten Zustand und der Reaktion der Ärzte, sondern auch der Apple Watch. Sie hat als ersten seinen Vater alarmiert, der dann rechtzeitig die Ärzte geholt hat.

Macwelt Marktplatz

2604949