2672406

Apple Watch ”rettet” 67-jährige Frau vor aggressivem Herz-Tumor

20.07.2022 | 09:30 Uhr | Thomas Hartmann

Dreimal zeigte die Apple Watch der Frau aus Main eine Herzrhythmusstörung an. Die medizinische Untersuchung offenbart schließlich einen fortgeschrittenen Krebs.

CBS News Boston berichtete am Dienstag über eine Frau in Maine namens Kim Durkee , die zunächst dachte, dass ihre Apple Watch eine Fehlfunktion habe, als diese auf mögliches Vorhofflimmern hindeutete. Aber dann passierte es erneut. Die 67-Jährige zweifelte dem Bericht zufolge zuerst an ihrer Smartwatch. Nun aber äußerte sie sich gegenüber WBZ-TV, die Uhr habe ”wirklich ihr Leben gerettet”.

In der dritten Nacht waren die Werte ein wenig zu hoch, um sich selbst weiter beruhigen zu können, schildert sie den Ablauf, bis sie zur Untersuchung in Maine ging. Diese bestätigte, dass ihr Herz tatsächlich unregelmäßig schlug, denn, wie sich herausstellte, hatte sie ein Myxom, das ist ein seltener, schnell wachsender Tumor, der die Blutzufuhr ihres Herzens abschnürte und schließlich einen Schlaganfall verursacht hätte, heißt es in dem Bericht weiter.  

Auf die Frage, woher sie von ihrem Vorhofflimmern wisse, antwortete sie mit Verweis auf ihre Uhr – die Apple-Smartwatch. Weitere Symptome hatte sie nicht. Sie wurde ans Massachusetts General Hospital überwiesen, wo der bereits vier Zentimeter große, potentiell tödliche Tumor in einem fünfstündigen chirurgischen Eingriff am offenen Herzen entfernt wurde.

Den Video-Bericht von WBZ-TV kann man hier in voller Länge von knapp 2 Minuten ansehen . Demnach trägt sie ihre Apple Watch mit Minnie-Maus-Ziffernblatt und schwört, dass sie sie nicht mal in der Arztpraxis mehr ablegen würde.

Macwelt Marktplatz

2672406