1945700

Apple arbeitet angeblich an einem 3D-Drucker

16.05.2014 | 08:12 Uhr |

Im Hause Global Equities Researc ist sich der Analyst Trip Chowdhry mehr als sicher, dass Apple derzeit nicht nur an der iWatch arbeitet, sondern auch noch an einem eigenen 3D-Drucker.

Es hei├čt weiter , dass auch Google auf diesen Zug aufspringen werde und dass eine entsprechende Ank├╝ndigung in der zweiten H├Ąlfte des Jahres 2014 stattfinden soll. Die Einf├╝hrung des 3D-Druckers von Google soll dann allerdings fr├╝hestens in der zweiten Jahresh├Ąlfte von 2015 stattfinden, da die Planung und auch Entwicklung des Ger├Ąts einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Der Analyst ist sich nun absolut sicher, dass es entweder Apple oder Microsoft sein m├╝ssen, die den Suchmaschinen-Riesen dazu bewegen, einen 3D-Drucker auf den Markt bringen zu wollen. ÔÇ×Die Entwickler haben den Eindruck, dass Google Apple im Blick hat, da Google Apple (statt Microsoft) als Haupt-Konkurrenten ansieht. Google begreift Apple auch als wahrlich starken Konkurrenten, statt Microsoft. Microsoft hat mit sich selbst gen├╝gend Probleme und Apple w├╝rde ├╝ber das n├Âtige geistige Eigentum verf├╝gen f├╝r einen 3D-Drucker und auch definitiv mehr Erfahrung im Bereich Hardware-Entwicklung als MicrosoftÔÇť, so der Analyst Trip Chowdhry. Beweise hat der Analyst allerdings nicht, es sind lediglich Argumente daf├╝r, dass Apple einen eigenen 3D-Drucker auf den Markt bringen k├Ânnte. Bereits letztes Jahr hat sich das Unternehmen aus Cupertino ├╝brigens einen Experten hierf├╝r ins Boot geholt, die Firma PrimeSense, die sich auf 3D-Sensortechnik spezialisiert hat.

Macwelt Marktplatz

1945700