2438862

Apple atmet auf: Keine weiteren Strafzölle

02.07.2019 | 10:40 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Nach dem G20-Gipfeltreffen in Osaka kann Apple etwas aufatmen: Nach Gesprächen zwischen den USA und China sind vorerst keine weiteren Strafzölle geplant.

Der größte Sieger des G20-Gipfels sei Apple gewesen, berichtet MarketWatch . Denn in direkten Gesprächen zwischen den USA und China habe man vereinbart, vorerst keine weiteren Strafzölle mehr zu erheben. Apples in China produzierten Produkte waren zwar bisher größtenteils von den Maßnahmen im Handelsstreit ausgenommen, doch waren Befürchtungen groß, die USA könnten die Daumenschrauben weiter anziehen und Apple einen massiven Kollateralschaden erleiden. Die schlimmsten Befürchtungen seien nun vom Tisch, da die Verhandlungen weiter gehen. Auf den Kurs der Apple-Aktie könnte das positive Auswirkungen haben, Wall Street rechnet mit Zuwächsen von 20 bis 25 US-Dollar in den nächsten Monaten.

Doch Apples Probleme in China beschränken sich nicht nur auf die möglichen Strafzölle. In den letzten Quartalen hat die Nachfrage nach iPhones im Land nachgelassen. Die Analysten sehen jedoch die Anzeichen, dass sich die Lage im aktuellen Quartal verbessert.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Macwelt Marktplatz

2438862