2604288

Apple begründet, warum der Mac gut fürs Business ist

11.08.2021 | 09:34 Uhr | Thomas Hartmann

Auf einer eigenen Homepage stellt der Mac-Hersteller mit 11 Gründen dar, warum Apple-Computer auch im Business-Bereich gut angelegt sind und viele Vorteile bieten.

Grund Nummer 1 laut Apple: Der Mac hat mit dem M1 einen ”Chip mit extrem viel Power”. Er sei eine ”Revolution, die weitere Revolutionen möglich” machen. Dazu ist ein ausführlicheres PDF verlinkt.

Etwas Humor leistet sich der Mac-Hersteller dann mit Grund Nummer 2: ”Siehe Grund Nummer 1”, heißt es da augenzwinkernd. Denn der Chip sei wirklich so leistungsstark wie behauptet. ”Mit der ganzen Power des Apple M1 Chips ist das Macbook Air bis zu 3,5x schneller als vorher. Alles geht jetzt ganz einfach – Multi­tasking bei mehreren Projekten, Tabellen analysieren während einer Video­konferenz und sogar extrem rechen­intensive Aufgaben”, zählt Apple stolz weitere Gründe auf.

Auch beim dritten Grund zeigt der Mac-Hersteller sich von der witzigen Seite, wenn er in betont grüner Schrift schreibt: ”Unsere läääääääään​gste Batterie­laufzeit.” So habe das Macbook Air eine Batterielaufzeit von bis zu 18 Stunden.

In dem Stil geht es weiter. So verstehe sich der Mac mit jeder IT-Abteilung, andererseits versteht den Mac auch jede:r ohne IT-Abteilung. Ein Mac koste langfristig weniger , außerdem würden die innovativsten Unternehmen mit einem Mac arbeiten – weltweit nämlich 84 Prozent, darunter SAP, Target und Salesforce.

Klar, und hier ist man schon bei Grund 8, dass Excel auf Macs läuft, aber auch alle Apps insgesamt, die Unternehmen bräuchten, wie etwa Microsoft 365, Google Workspace bis SAP und Dropbox. Dazu kommen mit dem Apple M1-Chip auch beliebte iPhone- und iPad-Apps für die Arbeit.

Grund 9 dürfte derzeit wahrscheinlich bei vielen Usern etwas wackeln: ”Datenschutz ist schon mit eingebaut”. Das mag für Macs auch weiterhin gelten, aber das kommende iOS 15 stellt zumindest die Scan-Funktion für Fotos, die mit der iCloud synchronisiert werden, unter scharfe Beobachtung und die Kritik in der Community. Auch wenn dies zunächst lediglich für die iPhones und geräteseitig vorgesehen sein soll. Macs jedenfalls würden sich auszeichnen aufgrund ”durch die Hardware verifizierte sichere Boot-Funktion, unmittelbare Ver­schlüsselung, Touch ID und Gatekeeper.”

Grund Nummer 10 appelliert dann eindeutig an die Emotionen mittels eines ”Mac ❤️ iPhone”– denn der Mac fühle sich genauso an wie ”die Apple-Geräte, die Mitarbeiter:innen schon kennen und lieben”. Alles funktioniere angeblich perfekt zusammen. Da mögen manche User auch andere Erfahrungen machen. Doch auch der letzte Grund Nr. 11 stößt in dieses eher gefühlsmäßig betonte Horn: ”Es macht Spaß, mit ihm zu arbeiten”. Dazu sieht man die aktuellen stylisch schmalen iMacs von der Seite in den insgesamt sieben Farbabstufungen.

Dies ist eine insgesamt schöne und überzeugende gemachte Werbeseite für den Mac vom Hersteller selbst, hier auf Deutsch zu finden .

Macwelt Marktplatz

2604288