2163796

Apple betont neue Business-Strategie mit Webauftritt

17.12.2015 | 10:43 Uhr |

Die Zusammenarbeit mit IBM bring auch für Apple Ergebnisse, auf der überarbeiteten Website "Mac in Business" stellt Apple diese vor.

Vor rund einem Jahr ist die Kooperation zwischen IBM und Apple angelaufen. Die einstigen Rivalen wollen zusammen auf dem Business-Markt verstärkt eigene Angebote bringen. Erst vor kurzem hat IBM bekannt gegeben, dass man für unterschiedliche Unternehmensbereiche mehr als hundert Apps entwickelt hatte. Nun fasst Apple auf der eigenen Website die Ergebnisse zusammen. Demnach installieren die IBM-Ingenieure rund 250 neue Mac-Geräte im Unternehmen, laut Apple ist die Lernkurve für die Macs extrem flach, da die meisten Mitarbeiter sich bereits mit iOS auskennen und eigene Erfahrungen auf OS X übertragen. Wie die gleiche Seite noch 2011 ausgesehen hat, zeigt die Wayback Machine .

Zwar ist die neue Website durch die eigene Marketing-Abteilung von Apple glatt poliert, doch auf Quora findet sich eine interessante Diskussion, die die Aussagen von Apple indirekt bestätigt. Jemand hat gefragt, ob bei Apple alle Mitarbeiter für die täglichen Aufgaben auch Macs und iPhones nutzen. Dazu haben sich einige Ex-Kollegen, externe Berater geäußert, dass im Unternehmen alle tatsächlich mit den eigenen Geräten arbeiten. Eine kleinere Abteilung, die die Windows-Version von iTunes entwickelt, muss natürlich die Rechner der Konkurrenz nutzen. Die iTunes- und iCloud-Server laufen zudem auf Linux-Software.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2163796