2508485

Apple bringt Pride-Armbänder in zwei Versionen

19.05.2020 | 09:09 Uhr | Peter Müller

Regenbogen am Arm: Apple legt auch dieses Jahr wieder Accessoires für den Pride Month auf, erstmals auch für Nike.

Der diesjährige Christopher-Street-Day muss wie so viel anderes entfallen, die Pride-Bewegung zieht sich aber nur ins Virtuelle zurück. Juni ist der Pride-Month und Apple unterstützt die LGBTQ-Community wieder mit speziellen Angeboten. Erstmals verkauft Apple zum Anlass zwei besondere Armbänder. Das Sportarmband ist im Prinzip das gleiche wie im letzten Jahr, mit sechs Regenbogenfarben, die nicht nur bis 1998 das Apple-Logo zierten oder die Weltmeister im Radsport im Feld eines jeden Rennens erkennbar machen, sondern eben auch für die LGBTQ-Gemeinschaft stehen.

Ein passendes Apple-Watch-Zifferblatt ist Bestandteil des Updates auf watchOS 6.2.5. Etwas weniger deutlich, aber immer noch sichtbar sind die Regenbogenfarben am Nike Sport Armband , das komplett in Weiß gehalten ist, die Löcher aber bunt gefärbt hat, auch hierfür gibt es ein passendes Zifferblatt mit weißen Zeigern und bunten Punkten auf den Stunden-Positionen.

Die Armbänder sind aber nicht bloß ein modisches Bekenntnis, Apple unterstützt mit den Einnahmen Organisationen, "die weltweit wichtige Fürsprachearbeit und Gemeinschaftsbildung leisten, darunter GLSEN, PFLAG, The Trevor Project, Gender Spectrum, The National Center for Transgender Equality und ILGA World, die mehr als 1.500 Mitgliedsorganisationen in über 150 Ländern und Regionen zusammenführt."

Auch für die Zifferblätter Numerals Uno, Numerals Duo und California hätte es in der neuen Fassung Regenbogen-Optionen geben sollen, doch obwohl diese noch in der letzten Beta-Fassung enthalten waren, fehlen sie nun in der finalen Fassung, berichtet 9to5Mac .

Macwelt Marktplatz

2508485