2538374

Apple forscht an selbstheilendem Display für Falt-iPhone

11.10.2020 | 07:13 Uhr |

Apple arbeitet intensiv an der Entwicklung von "selbstheilenden Displays". Das ist einem Patentantrag zu entnehmen. Ein wahrscheinlicher Einsatzbereich sind faltbare Smartphones.

Samsung hat in diesem Jahr die zweite Version ihres faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorgestellt und auch andere Hersteller haben ähnliche Geräte in ihrem Sortiment. Apple scheint dagegen noch etwas zögerlich - kein Wunder, ist das Unternehmen doch dafür bekannt, neue Technologien erst dann einzusetzen, wenn sie ausgereift und zuverlässig funktionieren. Doch immer wieder gibt es Hinweise, dass Apple hinter den Kulissen an Geräten mit faltbaren Displays tüftelt. Ein Patentantrag, den "Patently Apple" entdeckt hat , beschreibt die Idee eines "selbstheilenden Displays". Eine Technologie, die besonders in besagten Falt-Geräten Anwendung finden könnte.

Das Patent beschreibt eine Beschichtung, die auf dem Display aufgetragen ist und zur Selbstreparatur fähig ist. Eine Schicht, zum Beispiel aus Elastomer, ist elastisch und formbar. Dadurch ist es für Kratzer und Dellen weniger anfähig und auch optisch wären solche weniger zu erkennen. Die Beschichtung kann über das ganze Display, oder nur über jenen Stellen aufgetragen werden, die geknickt werden. Der "Heilungsprozess" kann entweder ohne externe Einwirkung stattfinden, das Material repariert dann Beschädigungen von selbst, oder unter der Zuhilfenahme von Hitze. Spezielle Hitzeleiter könnten Wärme, die im Gerät erzeugt wird, auf die Beschichtung leiten, um die Reparatur voranzutreiben. Es könnte beispielsweise die Wärme genutzt werden, die beim Laden des Geräts entsteht.

Die Idee eines selbstheilenden Display ist nicht neu, auch Samsung hat bereits eine ähliche Technologie patentieren lassen . LG verbaute im G Flex sogar schon eine ähnliche Technologie.

Macwelt Marktplatz

2538374