2378271

Apple führt einen Index zur Vertrauenswürdigkeit von iOS-Nutzern

21.09.2018 | 14:20 Uhr |

Um Betrug bei iTunes-Käufen besser bewerten zu können, sammelt Apple Daten zum Nutzerverhalten des jeweiligen Gerätes.

Laut Venture Beat hat Apple in iOS 12 einen geheimen Index eingeführt, der die Vertrauenswürdigkeit des Nutzers bzw. des genutzten Geräts bewertet. Als Basis der Einstufung werden dabei Telefonate, Messages und E-Mails herangezogen, diese werden gezählt, um so zu berechnen, inwiefern dem Nutzer des entsprechenden Gerätes vertraut werden kann. Inhalte von Telefonaten oder Textnachrichten werden dabei nicht gesammelt. Nachdem Apple die iTunes-Nutzungsbedingungen geändert hatte, wurde auch auf die Funktion aufmerksam.

Apple will mit diesem Vorgehen Betrug bekämpfen. Eine Einsicht in die gesammelten Daten gibt es nicht. In den deutschen Nutzungsbedingungen heißt es nun: „Um Missbrauch und Betrug zu identifizieren, werden bei einem Einkaufsversuch Informationen über deine Gerätenutzung (inkl. der ungefähren Anzahl von Anrufen oder gesendeter und empfangener E-Mails) verwendet, um eine Bewertung vertrauenswürdiger Geräte zu errechnen. Die Einsendungen sind so gestaltet, dass Apple keine Rückschlüsse auf die echten Werte deines Geräts ziehen kann. Die Bewertungen werden während eines bestimmten Zeitraums auf den Apple-Servern gespeichert.“

Gegenüber Venture Beat, bestätigte ein Sprecher von Apple das Vorgehen: Die Bewertung werde genutzt, um Betrug bei iTunes-Käufen zu erkennen und Fehler bei der Betrugserkennung zu reduzieren. Durch die Bewertung erhält Apple eine bessere Wahrscheinlichkeit, genau zu bestimmen, ob Inhalte von dem tatsächlich genannten Käufer gekauft wurden. Auch bekräftigte Apple sein Engagement in Sachen Privatsphäre und sagte, dass es sich, bei den gesammelten Daten, schlicht um eine reine numerische Bewertung handelt.

Unklar ist noch, wie der Trust-Score auf dem Apple TV funktioniert, da hier gegenüber iPhones und iPads weder E-Mails, Textnachrichten oder Telefonate getätigt werden, vermutlich werden jedoch ähnliche Metriken verwendet, die auf diesem Gerät gespeichert sind.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2378271