2601242

Apple kehrt doch nicht auf NAB zurück – Irrtum des Veranstalters

28.07.2021 | 09:30 Uhr | Peter Müller

Es wäre auch zu schön gewesen, aber Apple landete nur irrtümlich auf der Liste der Aussteller der NAB. Das ist nun korrigiert.

Update: Zu früh gefreutApple nimmt doch nicht im Oktober an der Broadcastingmesse NAB in Las Vegas teil. Man habe Apple irrtümlich in die Liste der Aussteller aufgenommen und nun wieder von der Liste genommen, erklärt die NAB. Für Apple wäre es die erste Teilnahme an der Messe seit zehn Jahren gewesen und angesichts Apples Abneigung derartigen Veranstaltungen gegenüber eine kleine Überraschung.

Ursprüngliche Meldung: Apple will im Jahr 2021 erstmals seit 2011 wieder auf der NAB-Show in Las Vegas im Oktober teilnehmen. Die Messe der National Association of Broadcasters dreht sich um Medienproduktion und Distribution, zu den Ausstellern gehören etwa Disney, Netflix, NBC, ABC oder Hulu, ebenso finden sich Facebook, Epic Games oder das LAPD vom 9. bis 13. Oktober in Las Vegas ein.

Apple hatte im April 2011 bei seinem letzten Besuch der NAB die 64-Bit-Version seines Videoschnittprogramms Final Cut Pro X vorgestellt. Seither hat sich aber etwas verändert, Apple stellt nicht nur Hardware und Software für die Produktion von Inhalten bereit, sondern ist selbst zum Streamer geworden.

Doch könnte der Anlass für Apples Teilnahme wieder eine Neuerung in der Software sein, spekuliert unser Macworld-Kollege Michael Simon . Denn es gibt eigentlich keinen Grund, dass Final Cut Pro nicht auch auf einem iPad laufen könnte, zumindest auf dem iPad Pro von 2021, das den gleichen M1-Chip nutzt wie etwa Macbook Pro 13'' oder iMac 24''. Der Oktober-Termin liegt etwa vier Wochen nach dem vermuteten für die Vorstellung neuer iPhones, diese könnte Apple auf der NAB ebenso in den Fokus rücken, als ideales Werkzeug für Filmer.

Macwelt Marktplatz

2601242