2544314

Apple lädt Entwickler zu Big-Sur-Schulungen ein

29.10.2020 | 14:05 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Bis Sonntag sollen sich die Entwickler bewerben, um virtuelle Schulungen in Sachen Big Sur bzw. Universal Apps erhalten.

Apple lädt am 4. und 5. November ausgewählte Entwickler zu einem virtuellen Seminar über Universal Apps, die auf die Macs mit Apple Silicon vorbereitet werden sollen. Bewerbungen akzeptiert Apple bis zum 1. November um 17 Uhr nach Westküstenzeit, in jeweils 30-minütigen Einzelsitzungen können Entwickler dann mit einem Apple-Ingenieur sprechen. Im Sommer hatte Apple nach der WWDC bereits an interessierte Entwickler das Developer Transition Kit verteilt, bestehend aus einem Mac Mini mit A12Z-Prozessor und diversen Softwaretools. Auch darüber dürfen Entwickler nicht öffentlich plaudern, wie man hört, werden die Apple-Silicon-Macs aber mit beeindruckender Leistung aufwarten. Bislang wird spekuliert, dass Apple mit einem Macbook als ersten ARM-Mac startet, der komplette Umstieg von Intel soll in zwei Jahren vollzogen sein.

Näheres könnte Apple am 17. November verraten und dabei den für 2020 versprochenen ersten Apple-Silicon-Mac vorstellen. Für den dritten Dienstag im November ist nämlich die dritte virtuelle Keynote von Apple spekuliert. In der schon gewöhnlichen knappen Stunde könnte der Hersteller seinen neuen Rechner auf Basis von A14 zeigen und Näheres zu Big Sur erzählen. Auf den beiden vergangenen Keynotes zu der Apple Watch Series 6 und dem iPhone 12 hat Apple bislang kein Wort dazu verloren.

Macwelt Marktplatz

2544314