2592470

Apple lockert Maskenpflicht in US-Stores

14.06.2021 | 12:15 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Ab Dienstag dieser Woche dürfen geimpfte Kunden die Apple Stores in den USA ohne Maske besuchen.

Während die Bundesregierung darüber nachdenkt, in Außenbereichen die Maskenpflicht zu lockern, will Apple laut " Bloomberg " in den USA einen Schritt weiter gehen und Geimpften den Besuch des Apple Stores auch ohne Mund-Nasen-Schutz erlauben. Angestellte des Apple Store seien aber nicht berechtigt, die Kunden nach Impfzertifikaten zu fragen und diese zu prüfen, sodass praktisch jeder ohne Maske den Laden betreten kann – was wiederum Infektionen Vorschub leisten könnte. Mitarbeiter der Apple Stores sollen weiter Schutzmasken tragen müssen, in einigen seiner Büros will Apple die Maskenpflicht lockern. Die Änderungen sollen laut "Bloomberg" bereits am Dienstag in Kraft treten, auch Abstandsregelungen werden in den Stores etwas entschärft.

Apples Lockerungen in eigenen Stores sind mit der Wiedereröffnung in Kalifornien synchronisiert. Der Heimatstaat des Unternehmens will am Dienstag ähnliche Schritte für geimpfte Bürger ankündigen wie Apple für seine Läden. Diese sind auch die Grundlagen für die Öffnungsschritte bei Apple.

Die kalifornische Firma war eine der ersten großen Einzelhändler weltweit, die ihre Läden für den Kundenverkehr geschlossen haben, als eine der Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19. Apple hat im vergangenen Jahr auch Masken für Ärzte und Pfleger aus eigenen Beständen gestiftet, sowie ein Gesichtsschild als Zusatz zur Maske produziert . Apples Mitarbeiter im Einzelhandel erhalten seit letztem Herbst auch eigens entworfene und produzierte Gesichtsmasken .

Wann Apple auch in Deutschland die Maskenpflicht in Apple Stores aufheben kann, ist völlig offen. Derzeit werden Forderungen nach einer Aufhebung der Pflicht auch in Innenräumen laut, was bei der aktuellen Lage der Situation Experten noch zu früh kommt:

Macwelt Marktplatz

2592470