2474703

Apple mit einem Vortrag auf CES 2020

10.12.2019 | 11:40 Uhr | Peter Müller

In den letzten Jahren kommt Apple von seiner Politik "Wir glauben nicht an Messen" immer mehr ab.

Apples Mantra: "We don't believe in trade shows" hatte Folgen. Die Macworld Expo ist Geschichte, die Cebit auch, hatte es aber aus verständlichen Gründen länger ohne Apple aushalten können. Bleibt die CES, auf der der Mac-Hersteller auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr aufgetaucht ist – lediglich als Schatten oder als Inserent großflächiger Werbeplakate, welche den Datenschutz des iPhones lobten ("Was auf dem iPhone passiert, bleibt auf dem iPhone").

Dem will Apple im kommenden Jahr noch etwas mehr Nachdruck verleihen und tritt wieder in persona auf der Consumer-Messe in Las Vegas auf: Apples Direktorin für Privatsphäre Jane Horvath wird laut CES-Porgramm am 7. Januar auf dem "Chief Privacy Officer Roundtable" sprechen. Neue Produkte wird Apple also nicht vorstellen, sein Anliegen nach Datensicherheit und Schutz der Privatsphäre der Kunden aber an prominenter Stelle vortragen. Neben Horvath nehmen laut Bloomberg Vertreter von Facebook und Procter & Gamble teil, dazu ein leitender Beamter der Federal Trade Commission (FTC).

Macwelt Marktplatz

2474703