2672424

Apple muss 50 Mio. USD für kaputte Tastaturen zahlen

20.07.2022 | 10:20 Uhr | Halyna Kubiv

Der Fluch der Schmetterlingstastatur wird Apple noch lange verfolgen. Nun muss das Unternehmen einige Kunden auszahlen.

Die heftig kritisierten Schmetterlingstastaturen von Apple mögen für immer im Mülleimer der Geschichte verschwunden sein, aber das Unternehmen zahlt immer noch den Preis für die jahrelangen fehlerhaften Tasten. "Reuters" berichtet , dass Apple zugestimmt hat, 50 Millionen Dollar zu zahlen, um einen Rechtsstreit über die Schmetterlingstastaturen beizulegen, mit individuellen Zahlungen von bis zu 395 Dollar an Personen, die Macs mit einer solchen Tastatur besitzen.

Der Vergleich gilt für Macbook, Macbook Air und die meisten Macbook-Pro-Modelle, die zwischen 2015 und 2019 in sieben US-Bundesstaaten gekauft wurden: Kalifornien, Florida, Illinois, Michigan, New Jersey, New York und Washington. Die Anwälte erwarten maximale Auszahlungen in Höhe von 395 US-Dollar für Personen, die mehrere Tastaturen ersetzen mussten, 125 US-Dollar für Personen, die eine Tastatur ersetzen mussten und 50 US-Dollar für Personen, die einzelne Tastenkappen ersetzt haben.

Apple hat 2019 damit begonnen, die Schmetterlingstastatur des Macbooks Pro 16 Zoll auszutauschen, nachdem der Mechanismus jahrelang optimiert und aktualisiert wurde und Nutzer sich über klemmende, nicht reagierende und gebrochene Tasten beschwerten. Im Jahr 2018 startete Apple das Reparaturprogramm für Macbooks, Macbooks Air und Macbooks Pro, um kostenlose Ersatztastaturen anzubieten.

Laut der Klage ging dies jedoch nicht weit genug. Die Kläger behaupten, dass Apple "wusste und verschwieg", dass die Tastaturen fehleranfällig waren.

Apple seinerseits hat im Rahmen des Vergleichs kein Fehlverhalten zugegeben. Das Unternehmen hatte zuvor erklärt, dass die Probleme mit der Schmetterlingstastatur nur einen "kleinen Prozentsatz" der Nutzer beträfen. Unsere Umfrage von 2019 hat aber ein anderes Bild gezeigt : Fast die Hälfte der Inhaber der betroffenen Modelle haben zwangsläufig Probleme mit der Tastatur gehabt. Zu dieser Hälfte gehört übrigens unser redaktionelles Macbook Pro aus dem Jahr 2017, bei dem schon mal die Tastatur ersetzt wurde, das Gerät muss aber nochmals zum Apple Store, weil in der mittlerweile ersetzten Tastatur eine Taste abfällt…

Einzelheiten zu den Auszahlungen, der Anspruchsberechtigung und der Einreichung werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Dieser Artikel stammt ursprünglich von unserer Schwesterpublikation "Macworld" .

Macwelt Marktplatz

2672424