2431342

Apple patentiert neue Version der Touch ID unter dem Display

27.05.2019 | 12:40 Uhr | Peter Müller

Etwas abenteuerlich klingt das neue Patent für die Touch ID: Über winzige Löcher im Display sollen die Sensoren die Fingerkuppen identifizieren.

Bei der Präsentation des iPhone X im September 2017 hatte Apple erklärt, die Gesichtserkennung Face ID sei noch sicherer und akkurater als die Fingerabdruckerkennung Touch ID, weswegen diese Technologie mitsamt dem Home-Button verzichtbar sei. Zuvor hatten sich Spekulationen um die Frage gedreht, wie Apple die Touch ID verbauen könnte, wenn vorne der Knopf fehlt, einige Patente zu hinter dem Bildschirm angebrachten Scannern hat es bereits gegeben.

Patently Apple berichtet nun über ein neues Patent in der Richtung , das deshalb so bemerkenswert sei, weil Apple bereits einen Prototypen mit der Technologie zeige. Hinter dem Display sei eine große Anordnung von Kameras verbaut, die durch nadelfeine Löcher 3D-Aufnahmen von Fingerabdrücken nehmen könne. Face ID wird nicht wieder zu Gunsten der neuen Touch ID verschwinden, beide Techniken sollen sich für noch mehr Sicherheit ergänzen. Vor 2020 wird das aber nicht marktreif sein, dann ist auch Apples erstes 5G-Smartphone zu erwarten.

Macwelt Marktplatz

2431342