2235005

Apple reduziert Provision für Filme um die Hälfte

17.11.2016 | 14:58 Uhr |

Apple plant wohl verstärkt, eigene TV-Inhalte zu produzieren. Damit sich andere Studios nicht benachteiligt fühlen, werden die Provisionen reduziert.

Auf die Hälfte reduziert: Bloomberg berichtet, dass Apple kurz davor stehe, seine Provision für den Vertrieb von Filmen und Serienfolgen über seine Kanäle von den üblichen 30 Prozent auf 15 Prozent zu reduzieren. Dies geschehe vor allem zur Besänftigung der Rechteinhaber, die den iTunes Store bisher füllen, da Apple plane, eigene Video-Inhalte für Apple Music und Apple TV zu produzieren. Einige Anbieter hätten bereits seit dem letzten Jahr nur noch 15 Prozent ihrer Einnahmen an Apple abführen müssen, hätten dafür aber exklusive Inhalte vertrieben. Darunter seien Netflix, Hulu und MLB.TV gewesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2235005