2439153

Apple schaltet "Back to my Mac" ab

03.07.2019 | 09:59 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Anfang Juni angekündigt, nun hat Apple sein Versprechen erfüllt: "Back to my Mac" ist nicht mehr verfügbar.

Apple hatte es ja schon länger angekündigt und es am Montag nun wahr gemacht – die im Jahr 2007 mit Mobile Me eingeführte Funktion " Back To My Mac " ist nun abgeschaltet. Apple nennt in einem neuen Support-Dokument nun die Wege, wie man drei wesentliche Funktionen von "Back To My Mac" mit anderen Lösungen bekommt. Um auf den Bildschirm eines anderen Macs zuzugreifen, der im gleichen Netz hängt – etwa im Büro oder daheim – bietet sich die Bildschirmfreigabe über die Nachrichten-App oder Facetime an.

Will man auf einen Rechner zugreifen, der wo anders steht, also von daheim aus auf den Bürorechner oder umgekehrt, nutzt man die für 80 Euro angebotene Software Apple Remote Desktop (ARD). Diese hat Apple aber auch seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert, zur Not nutzt man Software von Drittherstellern. Remote Desktop ist eher eine Software für Admins, die eine ganze Reihe an Macs beispielsweise in einer Firma pflegen müssen, für Normal-Nutzer ist die App zu teuer und wohl zu komplex. Die dritte Funktion, von überall die Daten des daheim stehenden Rechners nutzen zu können, bietet seit macOS Sierra das System selbst, indem es Daten aus den Ordner "Dokumente" und "Schreibtisch" über iCloud synchronisiert.

Macwelt Marktplatz

2439153