2220326

Apple senkt Preise für iPhone SE, iPads ab 32GB

09.09.2016 | 13:53 Uhr |

Die beiden neuen Einstiegsmodelle iPhone SE mit 16 GB und 64 GB sind jetzt auch im deutschen Apple Store günstiger zu haben.

Im Rahmen der iPhone 7-Einführung hat Apple die Preise für die älteren Modelle gesenkt, die Modelle iPhone 6 und 5S wurden gestrichen. Auch das iPhone SE ist betroffen, allerdings ist der Unterschied beim günstigsten Modell etwas enttäuschend. Statt 489 Euro kostet das Modell mit 16 GB Speicher jetzt immerhin noch 479 Euro. Um 50 Euro sinkt dagegen der Preise des größeren Modells (64 GB) mit 589 Euro, dieses ist jetzt für 539 Euro zu haben. Beim iPhone 6S gibt es ebenfalls neue Preise, allerdings hat Apple das 16 GB- und das 64 GB-Modell aus dem Angebot genommen. Das 32 GB-Modell des iPhone 6S kostet bei Apple jetzt 649 Euro, das iPhone 6s Plus 759 Euro. Die 128 GB-Modelle dagegen 759 bzw. 869 Euro. Auch bei iPads hat sich das Produktportfolio geändert, obwohl Apple keine neue Tablets vorgestellt hat. Im Store gibt es ab nun nur die Modelle ab 32 GB Speichergröße, 16 GB sind verschwunden.

Im Onlinehandel ist das iPhone SE allerdings schon länger zu ähnlichen Preisen zu haben, seit der Keynote haben sich die Preise für die älteren iPhones allgemein noch kaum verändert. Tipp für Schnäppchenjäger: Ab Sonntag 00.01 Uhr gibt es die 16 GB-Version des iPhone SE bei Mobilcom-Debitel für 399 Euro .

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2220326