2419524

Apple übernimmt API-Spezialisten Stamplay für Siri Shortcuts

01.04.2019 | 12:54 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Weitgehend unbemerkt hat Apple im März ein Startup aus Rom übernommen, das Services für Webentwickler bietet.

Fünf Millionen Euro soll Apple für Stamplay bezahlt und die Mitarbeiter des Unternehmens dauerhaft übernommen haben, berichtet Venturebeat unter Verweis auf die italienische Publikation 24Ore. Stramplay mit Büros in Rom, London und San Francisco bezeichnet sich laut seines Gründers Giuliano Iacobelli als "Lego für APIs". Mit den Diensten des Unternehmens können Entwickler verschiedene Datenquellen und Programmierschnittstellen (APIs) miteinander verknüpfen und daraus neue Web-Anwendungen kreieren. Die Automation des Codes soll laut Stamplay-Website die Arbeit der Entwickler mit täglich benutzten Datenquellen und APIs erleichtern. 

Im Jahr 2016 hatten die Entwickler einen Wettbewerb des Kreditkartenunternehmens Visa gewonnen, der die beste Verwendung der seinerzeit neuen APIs des Zahlungsunternehmens prämierte. In Folge dessen hatte Stamplay auch einen Großauftrag von Visa gewonnen. Ob diese Expertise für Apples letzte Woche angekündigte Kreditkarte Apple Card wesentlich ist, lässt sich zwar vermuten, aber kaum bestätigen. Den Bericht von Venturebeat hat Apple bisher nicht kommentiert, nicht einmal mit der Floskel, man übernehme von Zeit zu Zeit kleinere Firmen und sage nichts über die Pläne damit.

Die eigentliche Webseite von Stamplay ist bar jeder Information, doch es finden sich archivierte Unterseiten bei Wayback Machi ne. Es sieht so aus, dass die Funktionalität des kleinen Startups aus Italien sehr ähnlich der von Workflow bzw. Siri ist: Man kann unterschiedliche Dienste auch im Web miteinander verknüpfen und komplexere Arbeitsabläufe so starten. Stamplay war jedoch eher im Business-Bereich tätig, aber auch wie Workflow verspricht das Produkt eine komplexe Automatisierung mit keinem oder nur wenig Code.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2419524