2427633

Apple und SAP weiten ihre Partnerschaft aus

09.05.2019 | 13:17 Uhr |

Mit SAPs Unterstützung kommen Apples CoreML und AR der Produktivität von Unternehmen zu Nutze.

SAP und Apple kooperieren, um Unternehmen bei der Entwicklung von Anwendungen zu unterstützen, die Technologien für maschinelles Lernen (CoreML) und Augmented Reality (AR) von Apple nutzen.

Apple und das Business

Apple CEO Tim Cook präsentierte mit SAP-CEO Bill McDermott auf der SAPPHIRE-Konferenz des letzteren Unternehmens zusammen die Nachricht. "Ein Mann, der als letzter den Status quo akzeptiert und als erster den Status quo ändert", stellte McDermott Tim Cook vor.

Seit dem Abschluss einer Business-App-Entwicklungspartnerschaft mit Apple im Jahr 201 6 hat sich SAP zu einem zunehmend Apple-basierten Unternehmen entwickelt, rund 100.000 Apple-Geräte sind im gesamten Unternehmen im Einsatz . Das sind aufschlussreiche Zahlen, wenn man Cook's Eingeständnis bedenkt: "Als Apple in den Jahren 97/98 an seinen Tiefpunkt angelangt war, wandten wir uns an SAP, um Apples Infrastruktur zu verbessern und das war ein wichtiger Katalysator, der es uns ermöglichte, unser Unternehmen zu verändern."

Es zeigt aber auch, wie sich Apples Fokus auf die Bereitstellung von erstklassigen Verbrauchererlebnissen auf die Unternehmenstechnologie ausgewirkt hat.

Was haben  SAP und Apple aber Neues angekündigt?

  • SAP ergänzt Core ML, Apples in Geräte integrierte Technologie zum maschinellen Lernen, erstmals in das SAP Cloud Platform SDK für iOS.

  • SAP wird seine native iOS-Erfahrung auf sein breiteres Anwendungsportfolio ausdehnen, angefangen bei den SAP Ariba-Lösungen.

  • SAP wird sein App-Angebot für den Mac um neue Anwendungen erweitern, die der Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit von SAPs iOS-Anwendungen entsprechen.

Die Pressemitteilung der SAP finden Sie hier .

Die nächste Version des SAP Cloud Platform SDK wird es Unternehmen ermöglichen, intelligente iOS-Anwendungen auf Basis von SAP Leonardo zu entwickeln. Diese Apps werden durch maschinelles Lernen von CoreML ergänzt.

SAP hat auch seine beliebtesten mobilen Anwendungen (SuccessFactors, Concur und Asset Manager) neu aufgebaut, so dass sie nun nativ auf iOS laufen und das Unternehmen plant nun, dies in seinem gesamten Produktportfolio zu tun. Es bringt auch diese Apps auf den Mac.

Was bedeuten die Apple-Entscheidungen von SAP?

"Apple ist auf dem Vormarsch im Unternehmen", sagte McDermott. "Unsere Kunden lieben die unübertroffene Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit, für die iOS bekannt ist, und dass es ihnen eine überlegene Plattform bietet, um wegweisende Geschäftsanwendungen zu entwickeln." Der Support von SAP ist ein weiteres Signal, das die Bedeutung der Apple-Technologie für das moderne Unternehmen unterstreicht.

Cook hat es so ausgedrückt: "Egal, ob Sie nach Produktivität, Effizienz oder Erfahrung suchen, maschinelles Lernen und Augmented Reality sind der Schlüssel dazu, das Gerät ist der Schlüssel dazu und Mobilität ist entscheidend. Wir alle müssen die besten Informationen zur richtigen Zeit an die richtige Person liefern, um ihnen zu helfen, die richtige Entscheidung zu treffen." Der Apple CEO sieht in Lösungen, die dies erreichen können, ein "grenzenloses" Potenzial.

Die beiden CEOs tauschten mehrere Beispiele aus, um die Technologien von SAP zu veranschaulichen, die mit iOS zusammenarbeiten, um die Herausforderungen der Praxis zu lösen.

  • Im Einzelhandel arbeiten Core ML und AR mit den SAP-Systemen auf einem iPad, um die Überprüfung und Änderung der Produktpositionierung in den Verkaufsregalen wesentlich einfacher und effizienter zu gestalten.

  • In der Instandhaltung ist es einem Ingenieur möglich, sein iPad auf ein Problem hinzuweisen, um auf entsprechende technische Anleitungen zuzugreifen und schwere Maschinenkomponenten, die möglicherweise bald ersetzt werden müssen, proaktiv zu identifizieren.

  • Sogar die NHL ( Eishockey-Profiliga in USA und Kanada, Anm. d. Red. ) ist dazu übergegangen, die Technologien von Apple zu nutzen, um neue Wege zu finden, um das Sporttraining und die Leistung der Spieler zu verbessern.

  • Ein Forbes-Artikel beschreibt einen weiteren Einsatz dieser neu angekündigten Technologie auf der New York Fashion Week Anfang dieses Jahres.

Die SAP/Apple-Partnerschaft steht an einem kritischen Punkt in der Entwicklung der Unternehmenstechnologie. Nicht nur 87 Prozent der Unternehmen planen, ihr App-Portfolio in den nächsten 12 Monaten zu erweitern, sondern 76 Prozent der Geschäftsvorfälle berühren bereits ein SAP-System – und 98 Prozent der Fortune-500-Unternehmen setzen bereits iOS-Geräte ein.

Die Bereitstellung von Tools und Standard-Apps für den Einsatz in realen Geschäftslösungen – unterstützt durch maschinelles Lernen und AR – sollte mehr Unternehmen ermutigen, die Entwicklung auf die Technologien von Apple zu konzentrieren. Aber es gibt noch einen anderen Grund, warum sie das tun werden: Datenschutz und Sicherheit – Jedes Unternehmen weiß, dass Kundendaten wertvoll sind.

Es ist nicht nur wertvoll, sondern auch schlecht geschützte Kundendaten können verheerende Folgen haben. Aus diesem Grund müssen mobile Lösungen, die in der gesamten Unternehmens-IT eingesetzt werden, unbedingt Privatsphäre und Sicherheit beinhalten. Cook ist ein überzeugter Verfechter der Notwendigkeit von Privatsphäre und Sicherheit. Er versteht absolut, dass ein solches Engagement auf die Welt der Unternehmens-IT ausgedehnt werden muss.

"Wir glauben, dass es eines der wichtigsten Themen des Jahrhunderts ist", sagte Cook. "Wenn Sie über die Daten auf Ihrem Smartphone nachdenken, gibt es mehr Informationen über Ihnen, als es in Ihrem Haus gibt. Das gilt auch für Ihr Unternehmen – das sind die Kostbarkeiten, die geschützt werden müssen." McDermott antwortete auf Cook: "SAP besitzt Nutzer-Daten nicht. Es sind die Daten unserer Kunden und das Wissen, wie Apple diese Daten schützt, und der feierliche Eid, das nie zuzulassen, bedeutet sehr viel für uns. Und ich möchte dir für dein Voranschreiten in dieser Hinsicht danken; ich denke, das ist ein großer Schritt für die Welt."

Es geht nicht nur um den Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Kundeninformationen. Da die Welt immer stärker vernetzt ist, werden Datenschutz und Sicherheit auf Plattformbasis, um die globale Infrastruktur zu schützen, immer wichtiger.

Der Schritt, diese Art von Unternehmensproduktivität auf den Mac zu bringen, wird auch Veränderungen mit sich bringen, zumal drei von vier Mitarbeitern einen Mac wählen werden, wenn sie die Möglichkeit der Auswahl haben. "Ich denke, Tim, dass wir mittendrin sind, die Welt gemeinsam zu verändern", sagte McDermott.

Apple und SAP bieten nun neun einsatzbereite Anwendungen von Entwicklern mit nachgewiesener Erfahrung im Aufbau mit dem SAP Cloud Platform SDK für iOS an.

Dazu gehören Lösungen für Standortsicherheit, Liefernachweis, Workflow-Analyse, Customer Experience Management, Incident Reporting, Vertrieb und Transport. Apple hat auch eine Reihe von Fallstudien und anderen Daten zur Unterstützung der neuen Partnerschaft veröffentlicht.

Macwelt Marktplatz

2427633