2244750

Apple verbannt New York Times App aus dem chinesischen App Store

06.01.2017 | 14:00 Uhr |

In einem umstrittenen Schritt gegen die Pressefreiheit löscht Apple die App der New York Times im seinem chinesischen App Store.

Seit einigen Jahren bietet die US-Zeitung New York Times im chinesischen App Store eine App an, in der tagesaktuelle Meldungen aus China in Mandarin übersetzt werden. iOS-Nutzer konnten sich so bislang aus der Sicht von ausländischen Berichterstattern über die Geschehnisse in ihrem Land informieren. Damit ist jetzt jedoch Schluss.

Dem Drängen der chinesischen Behörden gab Apple eigenen Angaben zufolge am 23. Dezember 2016 nach und löschte die New York Times App aus seinem chinesischen App Store. Zur Erklärung hieß es bei Apple nur, die Applikation verstoße gegen „lokale Vorschriften“. Die New York Times bittet Apple, diese Entscheidung noch einmal zu überdenken. Mit der Löschung wolle die Regierung ihren Bürgern den „Zugang zu unabhängiger Berichterstattung“ erschweren, so die Zeitung.

Die chinesische Regierung hält sich indes bedeckt. In dieser Woche erklärte ein Regierungssprecher lediglich, dass Peking die „Entwicklung des Internets in China“ unterstütze. Die Anwendungen müssten sich jedoch an geltendes Recht halten. Welche konkreten Gesetze und Regelungen die New York Times App verletzt haben soll, bleibt weiter unklar.

Die Website der New York Times können chinesische Internet-Nutzer bereits seit fünf Jahren nicht mehr aufrufen. Seit die Zeitung damals über das mutmaßliche Vermögen der Familie von Ministerpräsident Wen Jiabao berichtet hatte, ist der Browser-Zugriff gesperrt. Aufrufen lässt sich die Website nur noch über einen Tunnel, ein so genanntes Virtual Private Network. China ist dieser Umweg jedoch ein Dorn im Auge. Im vergangenen Jahr wurden bereits mehrere VPN-Anbieter gesperrt.

Die Löschung der New York Times App in China sorgt derzeit für Aufregung, da der Konzern laut Kritikern damit seine propagierten Werte opfert. Steht Apple vielerorts für Pressefreiheit ein, ist dem Unternehmen in diesem Fall der riesige chinesische Markt wichtiger.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2244750