2449503

Apple verbessert Jugendschutz: Glücksspiel-Apps erhalten 17+-Einstufung

20.08.2019 | 14:45 Uhr | Stephan Wiesend

Casino-Apps sind nun weltweit für Jugendliche gesperrt, für die Aufnahme in den koreanischen App Store benötigen Entwickler nun eine Einstufung der GRAC.

Apps mit Glücksspiel-Charakter sind für Apple ein Problem, da der App Store besonders sicher für Kinder und Jugendliche sein soll. Gerade Glücksspiele auf Smartphones werden aber von Fachleuten sehr kritisch gesehen, da die so genannte Einstiegsschwelle sehr niedrig ist. Ab 20. August erhalten deshalb alle Apps mit „Freqent/Intense Simulated Gambling“ weltweit die Einstufung 17+ und sind nicht mehr für jüngere Nutzer verfügbar, wie Apple nun seine Entwickler informiert .

Komplizierter wird es auch, wenn man seine Glücksspiel-App im App Store von Südkorea veröffentlichen will. Dazu benötigt ein Entwickler nun eine so genannte Rating Classification Number der Behörde Game Rating and Administration Commitee . Verlangt wird diese Einstufung bei allen Casino-App mit der Alterseinstufung 17+ sowie Apps mit Inhalten aus den Kategorien Sexualität, Gewalt, Kriminalität und Drogen, Vulgärsprache und Kraftausdrücke sowie Glücksspiel. Spiele mit Glücksspielcharakter sind in Korea grundsätzlich erst ab 18 Jahren erlaubt.

Einen ausführlicheren Artikel zu diesem Thema lesen Sie hier .


Macwelt Marktplatz

2449503