2468989

Apple verbietet E-Zigaretten-Apps im App Store

18.11.2019 | 10:32 Uhr |

Jüngste Erkenntnisse haben mehrere Tote auf den Verbrauch der E-Zigarette zurückgeführt. Apple reagiert darauf mit einem Verbot.

Laut einem Bericht von Axios wird Apple Apps, die E-Zigaretten verwalten, aus dem App Store entfernen.

Apple hat nie Anwendungen zugelassen, die es einer Person ermöglichen, E-Zigaretten zu kaufen, aber es gibt viele Apps, die in Verbindung mit ihnen verwendet werden können (um Zeit, Temperatur, Beleuchtung und so weiter zu steuern). Andere verwandte Apps, die auf der Streich-Liste stehen, beinhalten Social-Media- und News-Apps rund um E-Zigaretten. Wenn Sie eine solche App bereits installiert haben, wird sie jedoch weiterhin funktionieren.

Apple hat gegenüber Axios erklärt:

Wir legen großen Wert darauf, den App Store als vertrauenswürdigen Ort für Kunden, insbesondere Jugendliche, zum Herunterladen von Apps zu gestalten. Wir evaluieren ständig Apps und konsultieren die neuesten Erkenntnisse, um Risiken für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Benutzer zu ermitteln.

In jüngster Zeit haben Experten von der CDC bis zur American Heart Association eine Vielzahl von Lungenverletzungen und -toten auf E-Zigaretten- und Vaping-Produkte zurückgeführt und die Verbreitung dieser Geräte sogar als öffentliche Gesundheitskrise und Jugendepidemie bezeichnet.

Wir stimmen zu und haben unsere App Store Review Richtlinien aktualisiert, um zu zeigen, dass Apps, die die Verwendung dieser Produkte fördern oder erleichtern, nicht erlaubt sind. Seit heute stehen diese Apps nicht mehr zum Download zur Verfügung.

Macwelt Marktplatz

2468989